05.07.2012

Berlin (AFP)

Gesamtmetall-Chef: Krise kommt bald in Deutschland an

Die Wirtschaftskrise wird nach Ansicht von Gesamtmetall-Chef Martin Kannegiesser bald auch Deutschland erreichen. Ein Land wie Deutschland, das stark in die europäische Wirtschaft eingebunden sei, könne sich nicht auf Dauer von der Krise isolieren. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Stahlarbeiter
Die Wirtschaftskrise wird nach Ansicht von Gesamtmetall-Chef Martin Kannegiesser bald auch Deutschland erreichen. Ein Land wie Deutschland, das stark in die europäische Wirtschaft eingebunden sei, könne sich nicht auf Dauer von der Krise isolieren.

Die Wirtschaftskrise wird nach Ansicht von Gesamtmetall-Chef Martin Kannegiesser bald auch Deutschland erreichen. "Wenn wir weiter so machen wie bisher, dann werden sich die Auswirkungen der Euro-Krise auf die Realwirtschaft verschärfen", sagte Kannegiesser der "Welt". Die Metallbranche spüre dies bereits: "Wenn Unsicherheiten über die künftige Entwicklung da sind, dann werden Investitionen erst einmal angehalten oder verschoben. Diese Phase hat begonnen."

Ein Land wie Deutschland, das stark in die europäische Wirtschaft eingebunden sei, könne sich nicht auf Dauer von der Krise isolieren, sagte der Metallarbeitgeber-Chef. "Früher oder später werden wir die Krise umso stärker spüren. Dieser Zeitpunkt rückt näher." Für diesen Fall brauche die Industrie wie schon in der vergangenen Wirtschaftskrise besondere Regelungen, sagte Kannegiesser.

Er verwies dabei insbesondere auf die Kurzarbeit-Regelung, die es Unternehmen leichter gemacht hatte, ihre Beschäftigten in Kurzarbeit zu schicken. Sie erhalten dabei eine Lohnausgleich von der Bundesagentur für Arbeit. Die Ausweitung der Kurzarbeit gilt als Grund dafür, dass die Arbeitslosigkeit bei der vorangegangenen Krise weniger stark als sonst angestiegen ist.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehr

Falsches Einstandsgeschenk

Feuerwehrmann nach Einstand schon wieder entlassen - wegen einer Wassermelone

Ein Feuerwehrmann aus Detroit ist an seinem ersten Arbeitstag schon wieder gefeuert worden. Der Grund: er brachte ein falsches Einstandsgeschenk mit. mehr ...

Vergewaltigung, Gewalt, Missbrauch

Ermittlungen

Vergewaltigung durch drei Asylbewerber in Gendorf? Polizei glaubt nicht daran

Ein Facebook-Posting macht derzeit in Oberbayern die Runde. Darin geht es um eine angebliche Vergewaltigung einer jungen Frau durch drei dunkelhäutige Angreifer. mehr ...

Mittwochfrüh, 18. Oktober, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg zu einem spektakuläreren Verkehrsunfall.

Unfall

Hunderte Liter Wandfarbe sorgen für Verkehrschaos in und um Regensburg

Mittwochfrüh, 18. Oktober, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg zu einem spektakuläreren Verkehrsunfall. mehr ...

Missbrauch Gericht

„Das Mädchen war halt da“

Schwerer Missbrauchsfall vor Gericht

28-Jähriger hat die sieben Jahre alte Tochter seiner Ehefrau schwerst missbraucht: „Das Mädchen war halt da“ ... mehr ...

Justizvollzugsanstalt, JVA

Unfassbar

Sexualstrafgänger missbraucht bei Ausgang eine Frau und begeht danach Selbstmord

Ein 27-jähriger Sexualstrafgänger missbrauchte bei seinem Ausgang eine Bedienstete der Justizvollzugsanstalt Lingen. Im Anschluss daran beging er Selbstmord. Fachliche Fehler sollen bisher nicht erkannt worden sein. mehr ...

Cingöz Recai

Cingöz Recai

Cingöz Recai ist ein Dieb, der das Herz am rechten Fleck hat. Nach Jahren der Untätigkeit plant er einen großen Einbruch. Bei der Gelegenheit will er auch gleich mit seinem Feind "Phantom" abrechnen. Also schließt er sich einer Bande an, die von Cingöz' Verkleidungskünsten beeindruckt ist. Alles scheint nach Plan zu laufen, bis der Hauptkommissar Mehmet Riza auftaucht, der die Diebe nur zu gerne hinter Gittern sehen will. mehr ...