22.05.2012

Berlin (AFP)

Geringverdiener arbeiten oft 50 Stunden pro Woche

Viele Beschäftige mit Niedriglöhnen arbeiten sehr lange, um ihre Existenz zu sichern. Ein Viertel der Geringverdiener mit Vollzeitjob arbeitet einer Studie zufolge in der Regel wöchentlich 50 Stunden und mehr. (Archivfoto)
Foto: © 2012 AFP Geringverdiener arbeiten oft 50 Stunden pro Woche
Viele Beschäftige mit Niedriglöhnen arbeiten sehr lange, um ihre Existenz zu sichern. Ein Viertel der Geringverdiener mit Vollzeitjob arbeitet einer Studie zufolge in der Regel wöchentlich 50 Stunden und mehr.

Viele Beschäftige mit Niedriglöhnen arbeiten sehr lange, um ihre Existenz zu sichern. Ein Viertel der Geringverdiener mit Vollzeitjob arbeitet in der Regel wöchentlich 50 Stunden und mehr, wie eine in der "Berliner Zeitung" veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ergab. Es sei ein "sozialpolitisches Problem", wenn diese Menschen nur mit sehr langen Arbeitszeiten über die Runden kämen, heißt es demnach in der Studie. Die Beschäftigten riskierten gesundheitliche Beeinträchtigungen. Die Gesellschaft koste dies Geld.

Als Geringverdiener gelten Arbeitnehmer, die weniger als zwei Drittel des mittleren Stundenlohns erhalten. 2010 lag die Schwelle bei 9,26 Euro brutto. Laut DIW arbeiten fast 900.000 Geringverdiener hierzulande mindestens 50 Wochenstunden, wie die "Berliner Zeitung" berichtet. Sehr lange im Einsatz seien beispielsweise Kraftfahrer, Lagerarbeiter und Beschäftigte im Gastgewerbe.

"So lange Arbeitszeiten wie bei den Niedriglöhnern gibt es ansonsten nur am oberen Ende der Einkommensskala, also bei Gutverdienern in Vollzeit", zitiert die Zeitung Studienautor Karl Brenke. Das DIW verweise auch auf das Arbeitszeitgesetz, nach dem die Wochenarbeitszeit nicht dauerhaft länger als 48 Stunden sein darf.

Im Durchschnitt arbeiten Geringverdiener mit Vollzeitjob laut DIW-Studie 45 Wochenstunden - und damit zwei Stunden mehr als alle anderen Vollzeitkräfte. Insgesamt erhielten demnach im Jahr 2010 rund 22 Prozent aller Beschäftigten einen Niedriglohn. Mehr als die Hälfte übte eine Tätigkeit aus, für die eine Lehre oder ein Hochschulabschluss nötig ist. Zu diesen Beschäftigten gehörten etwa Verkäufer, Arzthelfer, Bäcker, Berufe im Gastgewerbe, Friseure und Pflegekräfte.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

21-Jähriger überschlägt sich:

Schleuderfahrt mit 306-PS-starkem BMW

Glück im Unglück hatte ein 21-Jähriger, dem die 306 PS seines BMW außer Kontrolle gerieten, als er Richtung Übersee fahren wollte. Er schleuderte und überschlug sich ... mehr ...

mehr Bilder ansehen
Sina Frohnholzer Donald Trump Dirndl

"A Trump vom Paradies"

Vom US-Präsidenten inspiriert: Straubinger Designerin entwirft Donald Trump-Dirndl

Sina Frohnholzer gilt als „Enfant terrible“ unter den Trachtendesignern. Mit ihrer neuen Kollektion sorgt die 39-Jährige erneut für Schlagzeilen: Die Straubingerin ließ sich vom US-Präsidenten inspirieren – und bringt jetzt ein Donald Trump-Dirndl heraus! mehr ...

Vergewaltigung, Gewalt, Missbrauch

Unfassbarer Vorwurf

Acht Lehrer sollen indische Schülerin vergewaltigt haben

Eine 13-jährige Schülerin aus Indien bezichtigt acht Lehrer der Gruppenvergewaltigung. mehr ...

Seit Sonntag, 19. März, fehlt von der Studentin jede Spur

Suche nach Malina: Ein mysteriöser Vermisstenfall verlangt den Ermittlern alles ab

Es ist ein Fall, der Viele an das Verschwinden von Maria Baumer erinnert. Eine junge Frau ist verschwunden, spurlos. So wie Maria Baumer am 26. Mai 2012 verschwand, so fehlt seit dem 19. März dieses Jahres jede Spur von der 20-jährigen Studentin Malina Klaar. Wie die Suche nach Maria Baumer endete, ist bekannt – ihre Leiche wurde am 8. September 2013 in einem Waldstück bei Bernhardswald gefunden. Bei Malina Klaar gibt es Hoffnung – noch! mehr ...

Sparkasse Regensburg, Lilienthalstraße

Ermittlungen

Tretzel-Kredit: Formell unsauber, aber mit sattem Gewinn für die Sparkasse!

Hat der Immobilien-Unternehmer Volker Tretzel einen günstigen Kredit von der Sparkasse bekommen, von dem andere nur träumen können? Trifft es zu, dass der suspendierte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs Einfluss auf den Kredit und seine Konditionen nahm? mehr ...

Life

Life

Auf dem Mars steht ein Durchbruch bevor: Endlich können Beweise für intelligentes Leben auf dem roten Planeten erbracht werden. Sechs Menschen sollen von einer Raumstation aus die entscheidende Entdeckung machen. Und sie haben Erfolg. Sie finden intelligentes Leben. Doch dann wächst die unbekannte Lebensform innerhalb der Raumstation. Bald droht sie nicht nur den Astronauten, sondern allen Erdbewohnern gefährlich zu werden. mehr ...