Wochenblatt
15.09.2012

Berlin (AFP)

Gabriel fordert Abkehr vom Diktat der Finanzmärkte

Eine Befreiung der Politik vom Diktat der Finanzmärkte hat SPD-Chef Sigmar Gabriel gefordert. Stattdessen wolle die SPD "den Alltag der normalen Menschen wieder zum Mittelpunkt der Politik machen".
Foto: © 2012 AFP Gabriel fordert Abkehr vom Diktat der Finanzmärkte
Eine Befreiung der Politik vom Diktat der Finanzmärkte hat SPD-Chef Sigmar Gabriel gefordert. Stattdessen wolle die SPD "den Alltag der normalen Menschen wieder zum Mittelpunkt der Politik machen".

Eine Befreiung der Politik vom Diktat der Finanzmärkte hat SPD-Chef Sigmar Gabriel gefordert. "Wir haben zu oft akzeptiert, wenn uns gesagt wurde, wie wir leben müssen", wandte sich Gabriel beim SPD-Zukunftskongress in Berlin gegen eine von "selbsternannten Eliten" behauptete "angebliche Alternativlosigkeit" politischen Handelns. Stattdessen wolle die SPD "den Alltag der normalen Menschen wieder zum Mittelpunkt der Politik machen".

Die Zeche für die Finanzkrise solle "von denen bezahlt werden, die sie verursacht haben", anstatt dass von ihnen hunderte Millionen Euro in sichere Häfen gebracht würden. Scharf wandte sich Gabriel in diesem Zusammenhang auch gegen das von der Bundesregierung geplante Steuerabkommen mit der Schweiz. "Jetzt soll die Beihilfe zur Steuerhinterziehung auch noch vertraglich eine feste Grundlage erhalten", sagte der SPD-Chef.

Zur Vorbereitung des SPD-Wahlprogramms 2013 kündigte Gabriel für den 24. September den Start eines Bürgerdialogs an, in den sich auch Nichtmitglieder einbringen können. 1,3 Millionen Postkarten seien dafür bereits verschickt worden. Zwar werde die SPD nicht alle Wünsche erfüllen und manch einer werde auch "eine Antwort bekommen, die dem Absender nicht gefällt", aber "wir bitten die Menschen um ihre Meinung". Am Ende solle dann im kommenden Jahr ein "Bundesparteitag neuen Typs" stehen, bei dem neben den Delegierten auch Beteiligte am Bürgerdialog mitdiskutieren könnten.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Notarzt im Einsatz

Einsatz

Sanitäter retten Mädchen (3) aus völlig überhitztem Auto – Mutter zeigt kein Verständnis

Völliges Unverständnis löste am Dienstagnachmittag, 30. Juni, ein Polizeieinsatz bei einer jungen Mutter aus, die ihre kleine Tochter im versperrten Fahrzeug der prallen Sonne ausgesetzt hatte. mehr ...

Notarzt

Unfall

Unfall-Drama auf der A93: Flüssiggas-Lkw durchbricht Mittelleitplanke, Regensburger stirbt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend, 30. Juni, gegen 17.35 Uhr auf der Autobahn A93 zwischen den Anschlussstellen Mitterteich-Süd und Pechbrunn. Ein 54-jähriger Regensburger verlor sein Leben mehr ...

Blaulicht

Unfall

Unfall auf der A93: Flüssiggas-Lkw durchbricht Mittelleitplanke – ein Toter, fünf Verletzte

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Dienstag, 30. Juni, einen tödlichen Unfall auf der Autobahn A93. mehr ...

Ortsschild Wenzenbach

Landkreis

Exklusiv: Suspendierter Beamter unter Untreueverdacht holt sich Staranwalt

Exklusiv berichtet das Wochenblatt am Mittwoch in seiner Printausgabe, dass im Finanzskandal von Wenzenbach Staranwalt Michael Haizmann eine wichtige Rolle spielt. Haut er den suspendierten Johann E. raus? mehr ...

Schild Unfall

Unfall

Lkw bleibt an Unterführung hängen: 3,60 Meter waren eben zu viel für nur 2,90 Meter Platz

Am Dienstagmorgen, 30. Juni, befuhr ein mit einem Container beladener Absetzkipper eines Entsorgungsunternehmens von Schierling nach Buchhausen. Dabei achtete der Fahrer nicht auf die Höhe einer Unterführung. mehr ...

Dior und ich

Dior und ich

Frühjahr 2012: Der belgische Designer Raf Simons wird der kreative Direktor von Dior. Der überzeugte Minimalist muss in nur acht Wochen eine komplette Haute Couture-Kollektion entwerfen. Keine leichte Aufgabe - schließlich tritt er in große Fußstapfen und steht unter enormem Zeitdruck. Filmemacher Frédéric Tcheng begleitet Simons und die Entstehung seiner Kollektion. Deutlich wird dabei auch die Leidenschaft und Hingabe des gesamten Teams. mehr ...