26.08.2012 Imst/Tirol

Crash fodert ein Todesopfer:

Flammeninferno in Tirol - deutsche Urlauber überleben Horror-Unfall

Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW
Foto: kamera24
Zwei deutsche Urlauber sind am Sonntag, 26. August, bei einem Unfall in Tirol/Österreich schwer verletzt worden. Bei der Kollision ihres Wohnwagengespannes mit einem Pkw gingen beide Fahrzeuge in Flammen auf, der Unfallgegner verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

In der Nähe von Mils im Bezirk Imst waren die deutschen Urlauber mit ihrem Wohnwagengespann auf der Tirolerstraße unterwegs. Gegen 17.30 Uhr verlor ein Pkw-Fahrer nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen das Gespann der beiden Deutschen. Beide Fahrzeueg gerieten sofort in Brand.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
5 Bildern
Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW
Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW
Deutsche Urlauber verunglücken schwer mit Wohnwagen Gespann - Unfallgegner verbrennt im PKW

Die beiden Deutschen, ein 55-Jähriger und seine Ehefrau, mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden, die Schwere der Verletzungen steht noch nicht fest. Der Fahrer des Unfallwagens verbrannte in seinem Fahrzeug bis zur Unkenntlichkeit. Da auch die Kennzeichen des Fahrzeuges durch die Flammen vernichtet wurden, stand die Identität der Person zunächst nicht fest. Klarheit musste hier eine DNA-Analyse bringen müssen. Mittlerweile ist klar, dass es sich bei dem Fahrer um einen 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Imst handelte. Bisher gibt es keine Hinweise, dass eine zweite Person in dem Pkw gesessen hat.


Die Tirolerstraße musste für die Lösch- und Bergungsarbeiten gesperrt werden, die Überreste der Fahrzeuge wurden durch die Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Autor: Ursula Hildebrand

Das könnte Sie auch interessieren

Der wegen Mordes Angeklagte Dominik R. raucht noch schnell eine Zigarette bevor er ins Landgericht Passau gebracht wird.

Morgen die letzten Zeugenaussagen:

Dominik R. räumte nach der Tat Lisas Konto leer!

Am siebten Prozesstag im Mord-Verfahren gegen den 23-jährigen Dominik R. aus Freyung sagten am Montag, 23. Oktober einige Kripo-Beamte vor der Großen Strafkammer im Passauer Landgericht aus. mehr ...

Lost vermisst verirrt Wald

Freiheitsberaubung

Frauen setzen Ex nackt im Wald aus und hauen ab

Zwei Frauen sollen ihren Expartner in einen Transporter geschubst und anschließend nackt im Wald ausgesetzt haben. Jetzt stehen sie wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. mehr ...

Umgekipptes Auto Innere Münchner

Parkender Pkw wird zur unfreiwilligen Rampe

Kurioser Unfall: Auto bleibt auf der Seite liegen

Da staunten die Passanten in der Inneren Münchner Straße nicht schlecht: Ein Autofahrer wollte einen Pkw der Stadtwerke umfahren, schlug aber zu weit ein und prallte an das Hinterrad eines parkenden Pkws. Dadurch kippte er um. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Blaulicht Polizei

Drei junge Männer werden angezeigt

Straubinger Polizei stoppt illegales Autorennen am Hagen

Drei junge Männer haben sich nach Polizeiangaben auf dem Großparkplatz am Hagen ein illegales Autorennen geliefert! mehr ...

Gegen 15.35 Uhr kam es am Montag, 23. Oktober, auf der Kreisstraße bei Hohenwarth (Gemeinde Wolfsegg) zu einem Verkehrsunfall.

Unfall

Von der Straße abgekommen: Pkw landet in dichtem Gestrüpp, Fahrerin verletzt

Gegen 15.35 Uhr kam es am Montag, 23. Oktober, auf der Kreisstraße bei Hohenwarth (Gemeinde Wolfsegg) zu einem Verkehrsunfall. mehr ...

Borg vs. McEnroe

Borg vs. McEnroe

1980 prallen in Wimbledon zwei Welten aufeinander: Im Finale des berühmten Tennisturniers stehen sich Björn Borg und John McEnroe gegenüber. Borg ist Schwede und fünfmaliger Gewinner des Wettbewerbs, McEnroe ist ein temperamentvoller Amerikaner, der Borg vom Thron stoßen will. Beide stehen im Fokus der Medien und des öffentlichen Interesses, beide leiden unter dem Leistungsdruck. Sie sind Gegner - und sitzen doch im selben Boot. mehr ...