15.04.2012

Paris (AFP)

Fernduell der Wahlkämpfer Sarkozy und Hollande in Paris

Eine Woche vor der ersten Wahlrunde in Frankreich haben sich die beiden Favoriten ein Fernduell in Paris geliefert: Präsident Nicolas Sarkozy trat am Sonntagnachmittag im Stadtzentrum auf dem Place de la Concorde auf, wo sich nach Angaben seiner konservativen Partei mehr als 100.000 Anhänger versammelten.
Foto: © 2012 AFP Sarkozy-Anhänger auf dem Place de la Concorde
Eine Woche vor der ersten Wahlrunde in Frankreich haben sich die beiden Favoriten ein Fernduell in Paris geliefert: Präsident Nicolas Sarkozy und der sozialistische Herausforderer François Hollande mobilisierten jeweils zehntausende Anhänger.

Eine Woche vor der ersten Wahlrunde in Frankreich haben sich die beiden Favoriten ein Fernduell in Paris geliefert: Präsident Nicolas Sarkozy trat im Stadtzentrum auf dem Place de la Concorde auf, wo sich laut seiner konservativen Partei mehr als 100.000 Anhänger versammelten. Auch der sozialistische Herausforderer François Hollande begrüßte im Schlosspark von Vincennes nach Parteiangaben rund 100.000 Menschen.

Sarkozy rief seine Anhänger zur Mobilisierung auf und hob hervor, dass allein er angesichts der Krise die Zukunft Frankreichs sichern könne. Im internationalen Wettbewerb wolle er "die Nation" gegen Dumping-Löhne und Billig-Konkurrenz verteidigen. Um das Wachstum zu stärken, wolle er in Europa auch erneut eine Debatte zur Rolle der Zentralbank eröffnen. Erneut kündigte er an, die Kontrollen an den französischen Außengrenzen wieder einführen zu wollen, sollten weiter unkontrolliert Zuwanderer nach Europa kommen.

"Volk Frankreichs, habt keine Angst, sie (die Sozialisten) werden nicht gewinnen, wenn Ihr beschließt, dass Ihr gewinnen wollt", rief Sarkozy zum Schluss seiner Rede. Zugleich appellierte der in fast allen Umfragen zurückliegende Amtsinhaber nochmals an die Wähler, ihm ihre Stimme zu geben: "Französinnen, Franzosen, helft mir, helft mir, helft Frankreich".

Zum großen sozialistischen Wahlkampf-Fest mit Musik am Stadtrand von Paris kamen nach Angaben der Partei ebenfalls bis zu 100.000 Menschen. Hollande warb für den Wandel und bekräftigte in seiner Rede, er sei "bereit für die Präsidentschaft Frankreichs". Er wolle ein Präsident der Gerechtigkeit und der Aussöhnung sein, versprach Hollande.

In einem Interview für die Zeitung "Journal du Dimanche" sagte der Sozialist, die Wahl sei zwar noch nicht gewonnen, seine Mitarbeiter hätten aber bereits die ersten Textvorlagen für eine Amtszeit ausgearbeitet - das sei keine Vorwegnahme der Wahlentscheidung, sondern "eine Pflicht".

Hollande liegt in fast allen Umfragen vor dem Amtsinhaber: Ihm werden in der ersten Runde nach den jüngsten Umfragen zwischen 27 bis 30 Prozent vorhergesagt gegenüber 26 bis 28 Prozent für Sarkozy. In der Stichwahl am 6. Mai wäre Hollande mit 54 bis 57 Prozent der klare Sieger, Sarkozy läge abgeschlagen bei 43 bis 46 Prozent. In Frankreich wird in zwei Runden am 22. April und 6. Mai ein neuer Präsident gewählt.

Autor: Paris (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Rettung kompliziert

Schwerer Unfall auf der B8: Pkw kracht gegen einen Baum, Fahrerin eingeklemmt

Gegen 14 Uhr kam es am Samstag, 25. März, auf der Bundesstraße B8 zu einem dramatischen Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Blaulicht Polizei

Achtung!

Vorfall in Lappersdorf: Unbekannter wollte Zehnjährige in sein Auto locken

Am Freitag, 24. März, gegen 13.30 Uhr wurde im Lappersdorfer Ortsteil Baiern in der Baiern Straße eine zehnjähriges Mädchen auf dem Heimweg von der Schulbushaltestelle, auf dem Fußweg gehend, durch eine bislang unbekannte männliche Person angesprochen. mehr ...

Unfall

Motorrad prallt in einem Pkw – Biker wird schwer verletzt

Gegen 15.15 kam es am Samstag, 25. März, auf der Staatsstraße 2143 an der Kreuzung zum Autobahnzubringer auf die A93 bei Poign zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Seit Sonntagfrüh, 19. März, wird in Regensburg die 20-jährige Malina Klaar vermisst.

Suche

Vermisste Studentin in Regensburg: Polizei hat keine heiße Spur – wo ist Malina?

Im Zusammenhang mit der Suche nach der vermissten Studentin ergaben sich auch am Samstag, 25. März, keine Veränderungen, die als heiße Spur gewertet werden könnten. mehr ...

Suche nach Malina

Vermisst

Suche nach Malina dauert an: Einsatz eines Hubschraubers bringt keine neuen Erkenntnisse

In der ganzen Stadt findet man sie, die Zettel, die Malinas Familie und Freunde aufgehängt haben. Malina ist 20, gerade frisch zum Studium nach Regensburg gezogen. Seit Sonntagfrüh, 19. März, fehlt von ihr jede Spur ... mehr ...

Der Himmel wird warten

Der Himmel wird warten

Zwei Mädchen geraten in die Fänge des Islamismus: Mélanie hat ein enges Verhältnis zu ihrer Mutter, bis sie eines Tages im Internet eine Bekanntschaft macht. Was als Romanze beginnt, endet mit dem Verschwinden Mélanies. Ihre Mutter befürchtet, dass sie in Syrien kämpft. Dann ist da die 17-jährige Sonia, die einen Anschlag geplant hat. Ihr Familienleben wird durch das Eingreifen einer Anti-Terror-Einheit zerstört. mehr ...