18.08.2012 Deutschland/Welt


Familiendrama im oberbayerischen Emmering



Familiendrama im oberbayerischen Emmering: Eine Mutter tötete ihre beiden Kinder und anschließend sich selbst. Die Obduktion ergab, dass die beiden Jungen im Alter von vier und sechs Jahren erstickt wurden. Das Motiv der Tat ist noch unklar.
Foto: © 2012 AFP



Familiendrama im oberbayerischen Emmering: Eine Mutter tötete ihre beiden Kinder und anschließend sich selbst. Die Obduktion ergab, dass die beiden Jungen im Alter von vier und sechs Jahren erstickt wurden. Das Motiv der Tat ist noch unklar.

Bei einem Familiendrama im oberbayerischen Emmering hat eine Mutter ihre beiden Kinder und anschließend sich selbst getötet. Die Obduktion habe ergeben, dass die beiden Jungen im Alter von vier und sechs Jahren erstickt worden seien, teilte die Polizei in Ingolstadt mit. Die 38-jährige Mutter habe sich nach der Tat erhängt. Der 45-jährige Vater hatte die Leichen seiner Frau und der Kinder demnach am späten Freitagabend gefunden, als er nach Hause kam. Das Motiv der Tat ist laut Polizei noch völlig unklar.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein 44-jähriger Mann im Allgäu zunächst seine beiden Söhne im Alter von vier und zehn Jahren getötet und sich danach selbst das Leben genommen.

Autor: Ingolstadt (AFP)
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/welt/Familiendrama-im-oberbayerischen-Emmering;art29,131131