Wochenblatt
31.05.2012

Washington (AFP)

"Dragon" nach Weltraum-Flug im Pazifik gelandet

Die Raumkapsel "Dragon" (Drachen) lieferte 521 Kilogramm an wissenschaftlichen Geräten, Nahrungsmitteln und anderen Versorgungsgütern zur Internationalen Raumstation (ISS). Auf seinem Rückweg zur Erde soll das Raumschiff dann 660 Kilogramm Material mitnehmen.
Foto: © 2012 AFP Private Raumkapsel "Dragon"
Erfolgreiches Ende für die erste Mission eines privaten Raumtransporters zur Internationalen Raumstation ISS: Die unbemannte Raumkapsel "Dragon" landete nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA im Pazifischen Ozean.

Erfolgreiches Ende für die erste Mission eines privaten Raumtransporters zur Internationalen Raumstation ISS: Die unbemannte Raumkapsel "Dragon" landete nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA im Pazifischen Ozean. Mit dem Raumschiff des Unternehmens SpaceX haben die USA nach dem Ende ihres Shuttle-Programms im vergangenen Sommer wieder einen eigenen Zugang zur ISS.

"Spritzlandung erfolgreich", twitterte SpaceX-Chef Elon Musk, nachdem "Dragon" um 17.42 Uhr MESZ etwa 900 Kilometer vor der mexikanischen Westküste im Pazifik aufgeschlagen war. Mehrere Boote machten sich auf den Weg, um die Raumkapsel zu bergen. "Dragon" hatte knapp sechs Stunden zuvor seinen Rückflug von der ISS begonnen und war nach dem Eintritt in die Erdatmosphäre an drei Fallschirmen zu Boden gesegelt.

Der Raumtransporter, der am Dienstag vergangener Woche ins All geschossen worden war, hatte 521 Kilogramm an Versorgungsgütern zur ISS geliefert. Auf dem Rückweg brachte "Dragon" 660 Kilogramm Müll zur Erde zurück. Die Kapsel ist 4,4 Meter hoch und weist einen Durchmesser von 3,6 Metern auf.

Im Juli 2011 war die "Atlantis" als letzte US-Raumfähre ins All geflogen. Mit dem Raumschiff von SpaceX haben die USA nun wieder einen eigenen Zugang zu der Raumstation. Die Kapsel soll ab 2015 auch bis zu sieben Astronauten ins All bringen. Derzeit hängen die USA für den Transport ihrer Astronauten komplett von Russland ab.

Wegen der hohen Kosten für ein staatliches Raumfahrtprogramm setzt die US-Regierung verstärkt auf die Zusammenarbeit mit privaten Anbietern wie SpaceX. Ein Vertrag zwischen SpaceX und der NASA sieht vor, dass das Unternehmen für 1,6 Milliarden Dollar zwölf Versorgungsflüge zur ISS gewährleistet und rund 20 Tonnen Material dorthin verfrachtet. Einen ähnlichen Vertrag schloss die NASA mit der Firma Orbital Space Corporation ab. Der erste Testflug des Raumschiffes von Orbital soll noch in diesem Jahr stattfinden.

Autor: Washington (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Tödlicher Crash: VW Bus nutzt Erdhügel als Sprungschanze und knallt gegen Baum - Unfall wird zufällig vom Winterdienst entdeckt - Fahrer bereitst tot

Eilmeldung

Tödlicher Unfall auf der B15 bei Burglengenfeld – 42-Jähriger stirbt im Wrack seines Autos

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Freitag, 5. Februar, einen tödlichen Unfall auf der Bundesstraße B15 bei Burglengenfeld im Landkreis Schwandorf. mehr ...

mehr Bilder ansehen
WhatsApp

Das ging wohl in die Hose:

„Schlechter Scherz“ per WhatsApp führt zu Ermittlungen

Ein Foto eines angeblichen Joints führt zu Ermittlungen der Polizei Hauzenberg. mehr ...

Exhibitionist

Wer kann Hinweise geben?

Exhibitionist belästigte zwei junge Frauen in einer Bar in Eging am See

Am Dienstag, 2. Februar, trat ein bislang unbekannter Mann in einer Bar in Eging am See als Exhibitionist auf. Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen. mehr ...

Frau Angst Missbrauch

Asylbewerber kontrolliert

Grapsch-Vorwürfe beim Dorfener Faschingsumzug

Einige leichte Fälle von Vandalismus und etliche "Alkoholleichen" hatte die Polizei beim traditionellen "Hemadlenznumzug" am Unsinnigen Donnerstag in Dorfen zu verzeichnen. So weit, so normal, so problemlos. mehr ...

Gegen kriminelle Flüchtlinge

Neue Demo der Russlanddeutschen

Russlanddeutsche planen eine neue Demonstration in Deggendorf gegen kriminelle Migranten. Motto: „Recht und Ordnung in Deutschland“. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 1500 Teilnehmer. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Gänsehaut 3D

Gänsehaut 3D

Als der Teenager Zach umziehen muss, ist er nicht glücklich. Doch er findet mit Champ und der schönen Nachbarin Hannah schnell Anschluss. Umso überraschter ist Zach, als er erfährt, dass ihr Vater der Autor der "Gänsehaut"-Bücher ist. Doch damit nicht genug, deckt er ein Geheimnis des Autors auf: Alle Romankreaturen sind echt und zum Schutz der Leser in den Büchern eingeschlossen. Dann plötzlich entkommen sie und die gefährliche Jagd beginnt. mehr ...