Wochenblatt
14.08.2012

Innsbruck (AFP)

Deutscher überlebt eine Woche in Gletscherspalte

Nach rund einer Woche ist ein deutscher Bergsteiger aus einer Gletscherspalte in den österreichischen Alpen gerettet worden. Eine deutsche Wandergruppe hörte seine Hilferufe und alarmierte die Rettungskräfte. (Archivfoto)
Foto: © 2012 AFP Gletscherspalte in den Alpen
Nach rund einer Woche ist ein deutscher Bergsteiger aus einer Gletscherspalte in den österreichischen Alpen gerettet worden. Eine deutsche Wandergruppe hörte seine Hilferufe und alarmierte die Rettungskräfte.

Nach rund einer Woche ist ein deutscher Bergsteiger aus einer Gletscherspalte in den österreichischen Alpen gerettet worden. Der 70 Jahre alte Mann aus Bayern sei bei seiner Bergung am Dienstag nur leicht verletzt, aber unterkühlt und erschöpft gewesen, sagte ein Polizist der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Eine deutsche Wandergruppe hatte demnach seine Hilferufe gehört und die Rettungskräfte verständigt.

Dem Bericht zufolge war der Mann nach eigenen Angaben vor rund einer Woche zu einer Wanderung in den Stubaier Alpen in Tirol aufgebrochen. In rund 3000 Meter Höhe sei er dann in eine 20 Meter tiefe Gletscherspalte gestürzt. Es sei eine Sensation, eine Woche unter diesen Bedingungen zu überleben, sagte der Polizist. Den Angaben zufolge hatte der Mann zwar keine Steigeisen dabei, dafür aber genug Flüssigkeit zum Trinken.

Eine dreiköpfige deutsche Gruppe habe seine Schreie gehört, berichtete APA. Sie habe den Verunglückten zwar nicht sehen können, aber dennoch die Leitstelle informiert und so die Rettungskette in Gang gesetzt. Ein abgeseilter Alpinpolizist habe den Mann dann auf seinem Rucksack sitzend vorgefunden. Der 70-Jährige sei mit mehreren Schürfwunden in die Uniklinik Innsbruck geflogen worden.

Autor: Innsbruck (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Mittwoch, 1. Juni, einen tödlichen Unfall im Landkreis Regensburg.

Eilmeldung

Tödlicher Unfall auf der B8 bei Geisling

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Mittwoch, 1. Juni, einen tödlichen Unfall im Landkreis Regensburg. mehr ...

Am Dienstagnachmittag, 31. Mai, ist im Bereich der Ladehofstraße in Regensburg eine Bombe gefunden worden.

Einsatz

Bombenfund in Regensburg: Sprengmeister konnten erfolgreich entschärfen

Am Dienstagnachmittag, 31. Mai, ist im Bereich der Ladehofstraße in Regensburg eine Bombe gefunden worden. mehr ...

Frontalzusammenstoß

Unfall bei Hemau: Pkw kollidiert mit Schulbus, Autofahrer (40) stirbt

Am Dienstagmorgen, 31. Mai, kam es zwischen Hemau und Painten im Landkreis Regensburg zu einem tragischen Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Wochenblatt Eilmeldung

Eilmeldung

Tödlicher Motorradunfall im Landkreis Amberg-Sulzbach

Das Polizeipräsidum Oberpfalz in Regensurg meldet am Dienstag, 31. Mai, einen tödlichen Unfall im Landkreis Amberg-Sulzbach. mehr ...

Dramatischer Einsatz

Tote 59-Jährige in Maxhütte-Haidhof – Polizei kann Verdächtigen nach Verfolgungsfahrt stellen

Die Kriminalpolizei Amberg führt umfangreiche Ermittlungen gegen einen 44-Jährigen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes zum Nachteil einer 59-jährigen Frau. Der Tatverdächtigte konnte nach einer Verfolgungsfahrt vorläufig festgenommen werden. mehr ...

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln 3D

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln 3D

Nach einer langen Reise über die sieben Weltmeere kehrt Alice Kingsleigh zurück nach London. Doch mit den veralteten Ansichten der Gesellschaft kommt sie nicht zurecht und lässt sich mit dem magischen Spiegel zurück in die Welt Unterlands versetzen. Dort trifft sie auf alte Bekannte und bekommt prompt die Mission, die Chronosphäre zu suchen. Denn der verrückte Hutmacher schwebt in Lebensgefahr und der Wettlauf mit der Zeit beginnt. mehr ...