11.01.2017

Washington (AFP)

Designierter US-Außenminister Tillerson äußert sich kritisch über Russland

Der designierte US-Außenminister Rex Tillerson hat sich bei seiner Anhörung im Senat kritisch über Russland geäußert. Russland bemühe sich zwar international um "Respekt und Bedeutung", habe zuletzt aber "amerikanische Interessen missachtet".
Foto: © 2017 AFP Tillerson vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-Senats
Der designierte US-Außenminister Rex Tillerson hat sich bei seiner Anhörung im Senat kritisch über Russland geäußert. Russland bemühe sich zwar international um "Respekt und Bedeutung", habe zuletzt aber "amerikanische Interessen missachtet".

Der designierte US-Außenminister Rex Tillerson hat sich bei seiner Anhörung im Senat kritisch über Russland geäußert. Russland bemühe sich zwar international um "Respekt und Bedeutung", habe zuletzt aber "amerikanische Interessen missachtet", sagte der bisherige Chef des Energiekonzerns ExxonMobil am Mittwoch in Washington vor dem Auswärtigen Ausschuss. Auch die Nato-Verbündeten der USA hätten wegen Russland "Grund zur Beunruhigung".

Offen blieb bei der Anhörung, welche Haltung der 64-jährige Tillerson in der Frage von Strafmaßnahmen gegen Russland einnimmt. Er sagte, dass er mit das mit dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump nicht erörtert habe. Trump will erklärtermaßen die Beziehungen zu Russland verbessern und strebt eine gute Arbeitsbeziehung zu Präsident Wladimir Putin an.

Der milliardenschwere Unternehmer Tillerson kündigte an, dass unter seiner Regie die Außenpolitik robuster ausfallen werde als unter Trumps Vorgänger Barack Obama. Die Führungsrolle der USA müsse zugunsten der Stabilität im 21. Jahrhundert "nicht nur erneuert, sondern behauptet" werden.

Die Volksrepublik China verfolge ihre "eigenen Ziele" und habe die Atommacht Nordkorea nicht ausreichend im Zaum gehalten, fügte Tillerson hinzu.

Der demokratische Senator Ben Cardin wies Tillerson darauf hin, dass das Management einer Ölfirma sich grundlegend davon unterscheide, weltweit die Interessen der USA zu sichern. Cardins republikanischer Kollege Marco Rubio fragte den Außenministerkandidaten, ob er den russischen Präsidenten Putin für einen "Kriegsverbrecher" halte. "Ich würde diesen Begriff nicht verwenden", war Tillersons Antwort. Der Senat muss Tillersons Nominierung für den Außenamtsposten zustimmen.

Trump hatte Tillerson Mitte Dezember als Außenminister nominiert. Der Ölindustrielle verfügt über keinerlei politische Erfahrung, pflegt aber enge Beziehungen zu Putin und anderen autoritären Führungspersönlichkeiten. Trumps freundliche Haltung gegenüber Moskau hatte in den vergangenen Monaten ebenfalls viele Spekulationen ausgelöst.

Am Dienstag hatten US-Medien unter Berufung auf US-Geheimdienste berichtet, Russland verfüge über belastende Informationen über das Privatleben und die Finanzen des Immobilienmilliardärs. Demnach könne Trump durch das heikle Material erpressbar sein. Trump wies die Berichte ebenso entschieden zurück wie die russische Regierung.

Der US-Senat muss Trumps Kabinettskandidaten noch bestätigen. Die Anhörungen der Kandidaten hatten am Dienstag mit dem besonders umstrittenen designierten Justizminister, dem erzkonservativen Senator Jeff Sessions, begonnen.

Viele von Trumps Nominierungen sind umstritten. Dennoch dürfte ihre notwendige Bestätigung durch den Senat überwiegend problemlos verlaufen, da Trumps Republikanische Partei dort die Mehrheit hat. Der neue Präsident wird am Freitag kommender Woche vereidigt.

Autor: Washington (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Überschlagen

Unfall in der Nacht auf Sonntag: BMW X5 überschlägt sich und landet auf dem Dach

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Sonntag gegen 4 Uhr morgens auf der ST2108 bei Mehring (LK Altötting) gekommen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Mähdrescher auf dem Feld

Umgekippt

Mähdrescher erfasst Jägersitz – Jägerin wird mittelschwer verletzt

Zu einem Unfall mit einem Mähdrescher kam es am späten Samstagabend, 22. Juli, auf einem Feldweg nahe der Ortschaft Langenerling. mehr ...

Christoph Regensburg

3,5 Meter tief gefallen

Bub (5) stürzt aus dem Fenster und bleibt wie durch ein Wunder unverletzt

Am Samstagvormittag, 22. Juli, spielte ein fünfjähriger Junge alleine im Spielzimmer im ersten Stock des Anwesens der Großeltern, während diese sich im Hofraum aufhielten. Als die Großeltern zum Zimmer hochsahen, bemerkten sie, dass der Junge auf dem Fensterbrett des geöffneten Fensters stand. Dann geschah das Unglück. mehr ...

Wasserwacht

Großeinsatz der Wasserwacht am Sonntagmorgen

Mann sprang in die Isar – und flüchtete!

Kurioser Vorfall: Ein Mann sprang am Sonntag in die Isar. Als die Wasserwacht anrückte, war der Gesuchte verschwunden – allerdings nicht unter Wasser... mehr ...

Polizei, Polizist

Am helllichten Tag in Straubing

26-Jährige in der Landshuter Straße angegriffen

Am Samstagnachmittag ging ein unbekannter Mann in Straubing eine junge Frau an. mehr ...

Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten

Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten

Im 28. Jahrhundert sind Valerian und Laureline in geheimer Mission unterwegs, die Galaxis ist bedroht. In der Weltraummetropole Alpha sollen sie die Gefahr finden und die Bewohner der Planeten davor schützen. Alpha ist ein Schmelztiegel der verschiedenen Spezies und Zivilisationen, ihr friedliches Zusammenleben trügt jedoch. Während Laureline ganz auf ihre Mission fixiert ist, hat Valerian nur Augen für sie. Was erwartet die beiden in Alpha? mehr ...