Wochenblatt
05.07.2012

Shanghai (AFP)

China legt strategische Reserve seltener Erden an

China legt eine strategische Reserve seltener Erden an. Der Staat habe begonnen, diese wichtigen Rohstoffe zu kaufen und einzulagern, berichtete die staatliche Zeitung "China Securities Journal". Als seltene Erden werden 17 chemische Elemente bezeichnet, die für die Industrie wertvolle Eigenschaften besitzen. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Seltene Erden in China
China legt eine strategische Reserve seltener Erden an. Der Staat habe begonnen, diese wichtigen Rohstoffe zu kaufen und einzulagern, berichtete die staatliche Zeitung "China Securities Journal".

China legt eine strategische Reserve seltener Erden an. Der Staat habe begonnen, diese wichtigen Rohstoffe zu kaufen und einzulagern, berichtete die staatliche Zeitung "China Securities Journal". Unklar blieb dabei, wann genau die Volksrepublik mit dem Aufkauf begann. Als Grund nannte die Zeitung aber die derzeit vergleichsweise niedrigen Preise und das Ziel, für Zeiten einer möglichen Knappheit seltener Erden vorzubeugen. China hatte den Aufbau einer strategischen Reserve bereits angekündigt, die Umsetzung des Vorhabens aber noch nicht verkündet.

Als seltene Erden werden 17 chemische Elemente bezeichnet, die für die Industrie wertvolle Eigenschaften besitzen. Sie werden etwa benötigt, um Computer, Mobiltelefone, Batterien oder Flachbildschirme zu fertigen. Sie kommen auch in Windanlagen, Raketen, Elektroautos und vielen weiteren Gütern zum Einsatz. Bisher entfallen mehr als 90 Prozent der weltweiten Förderung auf China, das damit ein Quasi-Monopol besitzt.

Die Volksrepublik hatte vor einiger Zeit begonnen, den Abbau und den Export der wichtigen Rohstoffe einzuschränken. Das Land begründete dies mit Umweltschutz und dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung. Viele Abnehmer, darunter Deutschland, werfen China allerdings vor, damit sein Monopol auszunutzen. Die Europäische Union, die USA und Japan hatten daher kürzlich bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf die Einrichtung eines Schiedsgerichtes beantragt, das über die Exportbeschränkungen entscheiden soll.

Autor: Shanghai (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Musiker Franz Lippert mit seinem Sohn Mikey.

Tragisch

Musiker ehrt toten Sohn nach Unfall mit rührendem Video

Es ist schier herzzerreißend: Der Kallmünzer Country-Musiker Franz Lippert hat bei einem schweren Unfall seinen Sohn verloren. Er hat dem 30-Jährigen auf Facebook mit einem Video gedacht. mehr ...

Ein Mitarbeiter der Lebensmittelüberwachung der Stadt Regensburg überprüft die Hygiene in einer Gastronomie

Lebensmittel

Eklige Zustände in einer Regensburger Bäckerei und eine Schusswaffe im Personalklo

In der Gastronomie erleben die Lebensmittelüberwacher der Stadt Regensburg so einiges. Jüngst besuchte man eine Bäckerei im Stadtgebiet. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Gericht Regensburg

Amtsgericht

Freundin zwei Stunden lang in VW-Bus vergewaltigt?

Was die Staatsanwaltschaft dem angeklagten Autoaufbereiter in diesem Fall zur Last legt, ist der Albtraum aller Frauen schlechthin. mehr ...

Hier war der Obdachlose gefunden worden.

Landshuter Feuerwehr musste verwahrlosten Mann waschen

Maden-Befall bei Obdachlosem schockt die Retter!

"So etwas habe ich noch nicht gesehen!" Stadtbrandrat Gerhard Nemela und seine Kollegen mussten – mitten in Landshut – einem von Maden befallenen Mann helfen. mehr ...

Peggy P. Straubing

Gebäude im Straubinger Osten wird wohl abgerissen

Eventlocation macht dicht: Bei Peggy P. gehen die Lichter aus

Nach nicht einmal einem Jahr macht die Eventlocation Peggy P. im Straubinger Osten dicht mehr ...

Die glorreichen Sieben

Die glorreichen Sieben

Die Bewohner der mexikanischen Siedlung Rose Creek leben in ständiger Furcht vor dem Geschäftsmann Bartholomew Bogue. Als dieser sich eines Tages auch noch die Ernte der Bauern aneignen will, beauftragen die Bewohner von Rose Creek sieben Männer, um ihr Dorf von Bogue zu befreien. Doch ist die Söldnertruppe aus Kopfgeldjägern und Gesetzlosen wirklich dazu bereit, ihr Leben zu riskieren? mehr ...