Wochenblatt
29.05.2012

Berlin (AFP)

Bundeswehrverband "tief enttäuscht" von Militärreform

Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Ulrich Kirsch, hat sich "tief enttäuscht" über die bisherige Umsetzung der Militärreform geäußert. Kirsch kritisierte zudem mangelndes Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). (Archivfoto)
Foto: © 2012 AFP Hubschrauberpiloten der Bundeswehr
Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Ulrich Kirsch, hat sich "tief enttäuscht" über die bisherige Umsetzung der Militärreform geäußert. Kirsch kritisierte zudem mangelndes Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Ulrich Kirsch, hat sich "tief enttäuscht" über die bisherige Umsetzung der Militärreform geäußert. "Ich habe nicht den Eindruck, dass diese Bundesregierung die Reform als Gesamtaufgabe betrachtet. Es sieht eher so aus, dass alles dem Verteidigungsminister zugeschoben wird", sagte Kirsch der "Süddeutschen Zeitung". Vor allem fehle Geld für den erforderlichen Personalabbau. Kirsch kritisierte zudem mangelndes Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

"Da wird der Verteidigungsminister beim Finanzminister noch einmal Geld einklagen müssen", sagte der Oberst. Zum Hinweis auf die bisher ausgehandelten, recht üppigen Abfindungsregeln sagte Kirsch: "Es gibt nirgendwo einen goldenen Handschlag. Wer das behauptet, redet dummes Zeug." Merkel "müsste die Streitkräfte als eine ihrer Baustellen sehen. Ich kann nicht erkennen, dass sie das tut", sagte Kirsch.

Die bis 2015 geplante Reform sieht unter anderem vor, dass die Bundeswehr von etwa 220.000 Soldaten auf künftig bis zu 185.000 Soldaten verkleinert wird. Zudem sollen in den kommenden Jahren bundesweit 31 Standorte geschlossen und viele weitere teils deutlich verkleinert werden.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt, Blaulicht

Gegen Betonmauer geprallt

Schwerer Unfall bei Thyrnau: 29-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt

Am Montag, 2. Mai, gegen 14.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße B388 auf Höhe der Abzweigung nach Kellberg ein schwerer Verkehrsunfall. mehr ...

Rettungshubschrauber vor Ort

A92: Unfall bei der Anschlussstelle Essenbach

Auf der A92 ist es am Montagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Autobahn musste gesperrt werden. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Wochenblatt Eilmeldung

Eilmeldung

Schwerer Unfall auf der B388 – ein Schwerstverletzter

Das Polizeipräsidium Niederbayern meldet am Montagnachmittag, 2. Mai, einen schweren Unfall auf der Bundesstraße B388 bei Tyrnau. mehr ...

Geldautomat

Hoher Schaden

Geldautomaten in Sinzing aufgeflext – mehrere zehntausend Euro Beute, 40.000 Euro Schaden

In den frühen Morgenstunden des Montags, 2. Mai, öffneten bislang Unbekannte gewaltsam zwei Geldausgabeautomaten und entwendeten daraus einen mittleren, fünfstelligen Eurobetrag. mehr ...

Konrad-Adenauer-Brücke

Zunächst nur Isarbrücken betroffen

Am Montag wird die Konrad-Adenauer-Straße zur Baustelle

Am Montag, 9. Mai, beginnen die Sanierungsarbeiten an der Großen und Kleinen Isarbrücke entlang der Konrad-Adenauer-Straße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang September. Für den Autoverkehr steht bis Ende Juli eine Fahrspur für jede Richtung zur Verfügung. mehr ...

Bad Neighbors 2

Bad Neighbors 2

Nachdem Mac und Kelly erfolgreich die Studenten aus dem Haus von nebenan vertreiben konnten, freuen sie sich auf Ruhe und Frieden. Die Zeiten der wilden Parties und schlaflosen Nächte mit ihrer kleinen Tochter Stella scheinen vorbei. Jetzt müssen nur noch ein paar neue Nachbarn her, schließlich wissen sie nun worauf zu achten ist - oder auch nicht, denn mit einer Schwesternschaft geht der Terror von vorne los. mehr ...