Wochenblatt
19.08.2012

Berlin (AFP)

Brot und Brötchen könnten wegen Dürre bald teurer werden

Brot wird langfristig teurer werden. Das hat der Zentralverband des Deutschen Bäckereihandwerks angekündigt.
Foto: © 2012 AFP Brot wird teurer
Brot und Brötchen könnten in Deutschland wegen der Dürre in den USA und weiten Teilen Russlands bald teurer werden. Der Preis für eine Tonne Brotweizen stieg seit Dezember um rund 70 Euro auf 270 Euro. die Bäcker kündigen bereits Preiserhöhungen an.

Brot und Brötchen könnten in Deutschland wegen der Dürre in den USA und weiten Teilen Russlands bald teurer werden. Der Preis für eine Tonne Brotweizen stieg seit Dezember 2011 um rund 70 Euro auf 270 Euro, wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf den Verband Deutscher Mühlen (VDM) berichtet. "Diese Belastung müssen wir weitergeben, sonst sind die Mühlen pleite", sagte VDM-Hauptgeschäftsführer Manfred Weizbauer.

Auch die Bäcker kündigen bereits Preiserhöhungen an. "Mittelfristig werden wir die Preise anpassen müssen", sagte der Geschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, Amin Werner. Denn in kleinen Handwerksbetrieben machten die Kosten für Mehl und andere Rohstoffe für Standardartikel wie Brot und Brötchen zwischen 18 und 25 Prozent aus.

Seit mehreren Wochen steigen die Preise für Getreide und Ölsaaten in Europa und an der US-Börse von Chicago vor allem wegen Wetterfolgen stark an. So haben sich die Ernteaussichten für Mais in den USA wegen der anhaltenden Dürre und Hitze so sehr verschlechtert, dass die Preise im Juli um 23 Prozent anstiegen. Die Weizenpreise stiegen wegen schlechter Ernteaussichten in Russland um 19 Prozent.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Bandidos Rottenburg

Außergewöhnliche Beerdigung

Rottenburg: Wenn Rocker Trauer tragen

Hunderte Mitglieder der Motorradgang "Bandidos" sind am Freitagmorgen beim Rottenburger Ostfriedhof zusammengekommen, um ein verstorbenes Mitglied zu beerdigen. mehr ...

Schwerer Unfall

Schwertransport rammt Lkw – A93 weiter gesperrt – Bergungsarbeiten dauern an

Am Freitagmorgen, 27. Mai, kurz vor 7 Uhr, kam es auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung München rund ein Kilometer nach der Rastanlage Pentling zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Christoph Regensburg

Schwerer Verkehrsunfall

19-Jähriger kracht mit seinem Pkw gegen einen Baum und stirbt

Am Freitag, 27. Mai, gegen 6.55 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2225 bei Wendelstein im Landkreis Neumarkt ein schwerer Verkehrsunfall. mehr ...

Die Autobahn A93 in Fahrtrichtung München musste am Freitagmorgen, 27. Mai, ab der Anschlussstelle Regensburg-Süd voll gesperrt werden.

Verkehrsbehinderungen

Schwerer Unfall auf der A93: Schwertransporter kracht ins Stauende

Die Autobahn A93 in Fahrtrichtung München musste am Freitagmorgen, 27. Mai, ab der Anschlussstelle Regensburg-Süd voll gesperrt werden. mehr ...

Unfall

Schwerer Unfall auf der A93: Rettungsgasse? – Fehlanzeige!

Dass das Thema Rettungsgasse immer wieder eines ist, das besprochen werden muss, verwundert. Denn mittlerweile sollte eigentlich jeder wissen, wie man sich zu verhalten hat. mehr ...

Mein Praktikum in Kanada

Mein Praktikum in Kanada

Guibord vertritt als unabhängiger Abgeordneter einen Wahlkreis im Norden Quebecs. Sein bisher ruhiges Politiker-Leben hat ein Ende, als seine Meinung bei der nationalen Frage, ob Kanada einen Kriegseinsatz im Nahen Osten wagen sollte, entscheidet. Plötzlich steht er im Mittelpunkt der Augen eines ganzen Landes. Mit seiner Familie und einem Praktikanten aus Haiti sucht Guibord Rat bei den Wählern und Kollegen in seinem Bezirk. mehr ...