Wochenblatt
07.08.2012

Hongkong (AFP)

Britische Bank bestreitet unzulässigen Handel mit Iran

Die britische Großbank Standard Chartered hat Vorwürfe der US-Behörden über unzulässigen Handel mit dem Iran zurückgewiesen. Die DFS hatte gedroht, der Bank die Handelslizenz in den USA zu entziehen.
Foto: © 2012 AFP Standard Chartered von US-Behörden angeprangert
Die britische Großbank Standard Chartered hat Vorwürfe der US-Behörden über unzulässigen Handel mit dem Iran zurückgewiesen. Die DFS hatte gedroht, der Bank die Handelslizenz in den USA zu entziehen.

Die britische Großbank Standard Chartered hat Vorwürfe der US-Behörden über unzulässigen Handel mit dem Iran zurückgewiesen. Das Bankunternehmen erklärte in Hongkong, die Vorwürfe der New Yorker Aufsichtsbehörde DFS ergäben kein "vollständiges und zutreffendes Bild der Sachlage". Die DFS hatte am Montag gedroht, der Bank die Handelslizenz in den USA zu entziehen.

Sie weise die Darstellung der US-Aufsichtsbehörde über die Aktivitäten des Bankhauses zurück, erklärte Unternehmenschefin Annemarie Durbin. Die Behörde hatte Standard Chartered aufgefordert, die mutmaßlichen Geschäfte mit dem Iran bis zum 15. August aufzuklären. Ihr Unternehmen nehme seine Verantwortung "sehr ernst", betonte Durbin. Es sei darum bemüht, "jederzeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen im Einklang" zu stehen.

Standard Chartered ist auf Geschäfte in den aufstrebenden Gebieten Asians, des Nahen Ostens und Afrikas spezialisiert. Seit fünf Jahren seien keine Neugeschäfte mit iranischen Vertragspartnern abgeschlossen worden, teilte Standard Chartered mit.

Autor: Hongkong (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Motorradunfall DGF/Frontenhausen

Unfall am Donnerstagabend

Motorradfahrer gerät auf Gegenfahrbahn – zwei Personen lebensgefährlich verletzt!

Schwerer Unfall am späten Donnerstagabend! mehr ...

mehr Bilder ansehen
Notarzt im Einsatz

Einsatz

Sanitäter retten Mädchen (3) aus völlig überhitztem Auto – Mutter zeigt kein Verständnis

Völliges Unverständnis löste am Dienstagnachmittag, 30. Juni, ein Polizeieinsatz in Hirschaid im Landkreis Bamberg bei einer jungen Mutter aus, die ihre kleine Tochter im versperrten Fahrzeug der prallen Sonne ausgesetzt hatte. mehr ...

Fleischeslust pur mit Traumblick auf Passau:

Restaurant „Braves Mädchen" feierte Eröffnung

Manfred Blösl, der ehemalige Hacklberger Bräustüberlwirt, erfüllt sich an der Donaulände mit einer Traum-Location seinen Gastro-Traum. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Berufungsprozess B20 Unfall bei Ratiszell

Unfall

Auf Drogen Unfall verursacht, eigene Kinder (2, 6) starben: Nicht einmal drei Jahre Haft!

Die 33-jährige Verursacherin eines folgenschweren Unfalls im Juni 2012 auf der B20 wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Unter den Todesopfern waren ihre eigenen Kinder. mehr ...

Terminator: Genisys 3D

Terminator: Genisys 3D

Im Jahr 2029 drohen die Maschinen von Skynet die Oberhand zu gewinnen. Doch John Connor, als Anführer des menschlichen Widerstands, will das verhindern. Nicht zuletzt, weil seine Mutter bedroht wird und die eigene Existenz auf dem Spiel steht. Sein Freund Kyle soll es in der Vergangenheit richten, bei der Zeitreise geht jedoch etwas schief und der Kampf gegen die Maschinen scheint verloren. Doch dann kommt ein unverhoffter Verbündeter zu Hilfe. mehr ...