23.11.2014 Deutschland

Prozess

Beate Zschäpe ist wohl nicht Mitautorin des so genannten NSU-Manifests

Beate Zschäpe
Foto: Polizei
Das Bundeskriminalamt (BKA) hat die mutmaßliche Terroristin Beate Zschäpe nicht als Co-Autorin eines Manifests identifizieren können, in dem die Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) den gewaltsamen Kampf gegen den Staat propagiert.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin FOCUS unter Berufung auf eine vergleichende Textanalyse des BKA, die dem Oberlandesgericht (OLG) München Ende Oktober zuging. Dort läuft derzeit das Verfahren gegen Zschäpe und weitere Angeklagte.

 

Das BKA wollte herausfinden, ob die 39-jährige Rechtsextremistin Mitautorin des Manifests war, das 2011 auf einer Computer-Festplatte des NSU gefunden worden war. Der vermutlich 2002 geschriebene und im Stile eines Flugblatts abgefasste Brief ist laut FOCUS ein Schlüsseldokument des NSU. Die mögliche Mitarbeit Zschäpes galt vielen Nebenklägern als wichtiges Indiz dafür, dass sie die Mordserie ihrer Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt ideologisch mitgetragen hat.

 

Für ihr Gutachten verglichen Experten des BKA das NSU-Manifest mit insgesamt 29 Texten, die Zschäpe nach ihrer Verhaftung 2011 in den Justizvollzugsanstalten Köln und München verfasst hat. Dabei handelte es sich FOCUS zufolge um Mitteilungen an die Gefängnisleitung sowie einen vierseitigen Privatbrief Zschäpes an den Dortmunder Neonazi Robin S. vom 2. August 2013. Die Kriminalwissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass es zwischen den Vergleichstexten sowohl Übereinstimmungen als auch Unterschiede gibt, allerdings nur „in geringem Umfang und mit geringer Aussagekraft“. Dass Zschäpe Autorin oder Mitautorin des NSU-Manifests war, könne "weder festgestellt noch ausgeschlossen werden", zitiert FOCUS aus dem 23-seitigen Gutachten.

 

Das BKA widerspricht damit einer Expertise, die eine Illustrierte 2013 in Auftrag gegeben hatte. Damals meinten die Wissenschaftler, Zschäpe sei "mit hoher Wahrscheinlichkeit" Co-Autorin des NSU-Manifests.
 

Autor: Focus Vorab

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Auszeit in Handschellen am Laternenpfahl.

Frau rastet nach Unfall aus – Polizei greift hart durch

Wer nicht hört, hängt am Laternenpfahl!

Eine Frau tickt aus, als sie ihren Vater nach einem Unfall sieht. Die Polizei kann die Frau kaum zügeln – und greift zu drastischen Mitteln. mehr ...

Porsche geklaut

Zwei Porsche im Wert von 270.000 Euro gestohlen

Voll zugeschlagen: Dreiste Diebe klauen privaten Porsche-Fuhrpark

„Ich fühle mich nicht mehr wohl in meinem eigenen Haus“, gibt der 55-jährige Tegernheimer zu. Und das ist nur allzu verständlich: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 11. auf 12. Juli, wurde in sein Haus eingebrochen, während er und sein Sohn im ersten Stock tief und fest schliefen. Die Täter klauten einen Geldbeutel und die Schlüssel für die beiden Autos der Familie. mehr ...

Stadtstrand Straubing Protest

Laute Musik, dröhnender Bass

Stadtstrand-Anwohner gehen auf die Barrikaden: 'Wir sind doch nicht am Ballermann'

In diesem Sommer wurde der Straubinger Stadtstrand an der Donau eröffnet – jetzt gehen die Anwohner auf die Barrikaden! mehr ...

Stadtstrand Straubing Protest

Reaktionen

Stadtstrand-Ärger: Wochenblatt-Leser melden sich zu Wort!

Der Wochenblatt-Artikel über gefrustete Anwohner im Bereich der Straubinger Uferstraße schlägt hohe Wellen. mehr ...

Symbolfoto: Krankenwagen an einer Unfallstelle

Am Mittwochmorgen

Schwerer Unfall bei Bogen: Fünf Verletzte, zweimal Totalschaden

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen bei Bogen ereignet. mehr ...

Das unerwartete Glück der Familie Payan

Das unerwartete Glück der Familie Payan

Die 49-jährige Nicole hält ihre Großfamilie mit Herz und Hand zusammen. Ein plötzliches Unwohlsein schiebt sie auf die einsetzenden Wechseljahre. Doch weit gefehlt! Nicole ist schwanger. Dabei hat sie schon ein Enkelkind, das mit ihrer Tochter zuhause wohnt. Nicoles pflegebedürftige Mutter und ihr arbeitsloser Ehemann sind ihr in dieser Situation keine Hilfe. Was tun? Nicole, die von allen Seiten gute Ratschläge erhält, muss sich entscheiden. mehr ...