wahlen
11.11.2012

Berlin (AFP)

Bahn erwägt offenbar Klage gegen BER-Betreiber

Wegen der mehrfach verschobenen Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg bereitet die Deutsche Bahn nach Presseinformationen eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe gegen die Betreiber vor. Am 12. Dezember werde der Vorstand den Aufsichtsrat der Bahn über die genaue Höhe und den Zeitpunkt der Klage informieren, erst dann solle endgültig über die Klage entschieden werden, erfuhr "Bild am Sonntag" aus Aufsichtsratkreisen. Die Bahn hat eine Strecke zum unterirdischen Bahnhof des Flughafens gebaut. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Blick auf das Flughafen-Gelände in Schönefeld
Wegen der mehrfach verschobenen Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg bereitet die Deutsche Bahn nach Presseinformationen eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe gegen die Betreiber vor.

Wegen der mehrfach verschobenen Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg bereitet die Deutsche Bahn nach Presseinformationen eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe gegen die Betreiber vor. Am 12. Dezember werde der Vorstand den Aufsichtsrat der Bahn über die genaue Höhe und den Zeitpunkt der Klage informieren, erst dann solle endgültig über die Klage entschieden werden, erfuhr "Bild am Sonntag" aus Aufsichtsratkreisen. Die Bahn hat eine Strecke zum unterirdischen Bahnhof des Flughafens gebaut.

Vergangenen Dienstag reichte bereits die Fluggesellschaft Air Berlin eine Feststellungsklage wegen Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe gegen die Flughafenbetreiber ein. Die Flughafengesellschaft wies die Forderung zurück. Die Flughafengesellschaft hatte den zugesicherten Eröffnungstermin am 3. Juni 2012 kurzfristig nicht eingehalten und noch zweimal verschoben. Der Großflughafen soll nun im Oktober 2013 eröffnet werden.

Autor: Berlin (AFP)