11.11.2012

Berlin (AFP)

Bahn erwägt offenbar Klage gegen BER-Betreiber

Wegen der mehrfach verschobenen Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg bereitet die Deutsche Bahn nach Presseinformationen eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe gegen die Betreiber vor. Am 12. Dezember werde der Vorstand den Aufsichtsrat der Bahn über die genaue Höhe und den Zeitpunkt der Klage informieren, erst dann solle endgültig über die Klage entschieden werden, erfuhr "Bild am Sonntag" aus Aufsichtsratkreisen. Die Bahn hat eine Strecke zum unterirdischen Bahnhof des Flughafens gebaut. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Blick auf das Flughafen-Gelände in Schönefeld
Wegen der mehrfach verschobenen Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg bereitet die Deutsche Bahn nach Presseinformationen eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe gegen die Betreiber vor.

Wegen der mehrfach verschobenen Eröffnung des neuen Großflughafens Berlin-Brandenburg bereitet die Deutsche Bahn nach Presseinformationen eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe gegen die Betreiber vor. Am 12. Dezember werde der Vorstand den Aufsichtsrat der Bahn über die genaue Höhe und den Zeitpunkt der Klage informieren, erst dann solle endgültig über die Klage entschieden werden, erfuhr "Bild am Sonntag" aus Aufsichtsratkreisen. Die Bahn hat eine Strecke zum unterirdischen Bahnhof des Flughafens gebaut.

Vergangenen Dienstag reichte bereits die Fluggesellschaft Air Berlin eine Feststellungsklage wegen Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe gegen die Flughafenbetreiber ein. Die Flughafengesellschaft wies die Forderung zurück. Die Flughafengesellschaft hatte den zugesicherten Eröffnungstermin am 3. Juni 2012 kurzfristig nicht eingehalten und noch zweimal verschoben. Der Großflughafen soll nun im Oktober 2013 eröffnet werden.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Brand Rottenburg

Feueralarm im Landkreis Landshut

Brand in Pfeffenhausen hält Feuerwehr in Atem

Der Brand einer Lagerhalle, in der Kunstdünger gelagert wird, beschäftigt derzeit die Feuerwehren im Landkreis Landshut. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Vergewaltigung

Schwere Vorwürfe

Physiotherapeut soll in Landshut 14-Jährige vergewaltigt haben

Die Geschichte geistert seit Tagen durch die Stadt – und sie wird von Mal zu Mal schrecklicher, wenn sie weitererzählt wird. Mittlerweile steht aber fest: Sie hat einen wahren Kern. Ein bekannter Landshuter Physiotherapeut sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er soll ein minderjähriges Mädchen vergewaltigt haben. mehr ...

Schilderwald Baustelle

Baustellen in der Ferienzeit

Sperre der Niedermayerstraße und andere Grausamkeiten in Landshut

Ferienzeit ist Baustellenzeit. Die Stadt Landshut gibt jetzt neue Baustellen bekannt, die in den nächsten Wochen den Verkehr zum Teil massiv behindern werden. mehr ...

FC Bayern

Sauerei

Unbekannter raubt Mädchen (12) ihr signiertes Bayern-München-Trikot

Ein von Fußballstars signiertes Trikot raubte ein noch unbekannter Mann einem zwölfjährigen Mädchen anlässlich des sogenannten "Traumspiels" des FC Bayern München am Sonntag, 20. August, im Stadion Coburg und verschwand damit in der Menschenmenge. Die Kriminalpolizei Coburg hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. mehr ...

Cybercrime

SEK-Einsatz

Ex-Grünen-Politiker soll im Darknet mit Drogen gehandelt haben

Einem Ex-Grünen-Politiker wird vorgeworfen, im Internet mit Drogen gehandelt zu haben. Am Dienstagmorgen wurde die Wohnung des Verdächtigen gestürmt. mehr ...

Bullyparade - Der Film

Bullyparade - Der Film

Was haben Häuptling Abahachi, Kaiserin Sissi und der Weltraumkapitän Captain Kork gemeinsam? Sie werden in diesem Film alle durch den Kakao gezogen. In fünf Episoden gibt es einen Planeten der Frauen zu entdecken, die Wall Street wird geknackt, und Oma Kasirske kann endlich wieder zurück in die DDR. Und der Wilde Westen soll gezähmt werden: Häuptling Abahachi will heiraten. Das muss sein Freund Ranger um jeden Preis verhindern. mehr ...