Wochenblatt
31.05.2012

Kairo (AFP)

Ägypten: Ausnahmezustand nach über 30 Jahren aufgehoben

Nach über drei Jahrzehnten ist der Ausnahmezustand in Ägypten aufgehoben worden. Dies teilte die ägyptische Armee in Kairo mit. Der Ausnahmezustand war im Jahr 1981 nach der Ermordung des damaligen Präsidenten Anwar al-Sadat verhängt und nach der Machtübernahme der Armee nach dem Sturz von Staatschef Husni Mubarak im Februar 2011 nochmals ausgeweitet worden.
Foto: © 2012 AFP Ägypter in Kairo
Nach über drei Jahrzehnten ist der Ausnahmezustand in Ägypten aufgehoben worden. Die Notstandsgesetze ermöglichten unter anderem willkürliche Festnahmen und Militärprozesse.

Nach über drei Jahrzehnten ist der Ausnahmezustand in Ägypten aufgehoben worden. Die Armee werde aber auch nach der Aufhebung der Notstandsgesetze weiter "die nationale Verantwortung zum Schutz der Sicherheit" tragen, hieß es in einer Erklärung des Obersten Militärrates, die von der amtlichen Nachrichtenagentur Mena verbreitetet wurde. "Der Ausnahmezustand ist heute beendet worden", hieß es im öffentlichen Fernsehen.

Der Ausnahmezustand war im Jahr 1981 nach der Ermordung des damaligen Präsidenten Anwar al-Sadat verhängt worden. Nach der Machtübernahme der Armee nach dem Sturz von Staatschef Husni Mubarak im Februar 2011 wurden die Notstandsgesetze nochmals ausgeweitet, unter anderem auf Streiks und die Verbreitung falscher Informationen. Die Notstandsgesetze ermöglichten unter anderem willkürliche Festnahmen und Militärprozesse.

Ursprünglich hatte der Militärrat versprochen, die Gesetze vor der Parlamentswahl, die seit November in mehreren Etappen stattfand, abzuschaffen. Dann sollten sie zum ersten Jahrestag des Aufstands gegen Mubarak aufgehoben werden. Der Beginn der Revolte, die am 11. Februar 2011 zum Sturz des langjährigen Staatschefs führte, jährte sich am 25. Januar. Nun kam die Aufhebung zwischen den beiden Durchgängen der Präsidentschaftswahl; die Stichwahl findet am 16. und 17. Juni statt.

Autor: Kairo (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Berufungsprozess B20 Unfall bei Ratiszell

Unfall

Auf Drogen Unfall verursacht, eigene Kinder (2, 6) starben: Nicht einmal drei Jahre Haft!

Die 33-jährige Verursacherin eines folgenschweren Unfalls im Juni 2012 auf der B20 wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Unter den Todesopfern waren ihre eigenen Kinder. mehr ...

Notarzt im Einsatz

Einsatz

Sanitäter retten Mädchen (3) aus völlig überhitztem Auto – Mutter zeigt kein Verständnis

Völliges Unverständnis löste am Dienstagnachmittag, 30. Juni, ein Polizeieinsatz in Hirschaid im Landkreis Bamberg bei einer jungen Mutter aus, die ihre kleine Tochter im versperrten Fahrzeug der prallen Sonne ausgesetzt hatte. mehr ...

Pkw-Brand auf der BAB A3

Mega-Stau auf der A3 zwischen Passau und Pocking:

Auto auf der BAB brannte lichterloh!

Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. mehr ...

Fleischeslust pur mit Traumblick auf Passau:

Restaurant „Braves Mädchen" feierte Eröffnung

Manfred Blösl, der ehemalige Hacklberger Bräustüberlwirt, erfüllt sich an der Donaulände mit einer Traum-Location seinen Gastro-Traum. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Minions

Minions

Seitdem die Minions existieren, waren sie stets auf der Suche nach einem fiesen Herrscher, dem sie dienen können, vom Tyrannosaurus Rex bis hin zu Napoleon. Doch irgendwann endet jede Schreckensherrschaft. Also beschließen drei Minions, selbst die Initiative zu ergreifen: Kevin, Stuart und Bob machen sich auf die abenteuerliche Suche nach dem nächsten Superschurken. Dabei kommen sie ganz schön herum und treffen schließlich auf Scarlet Overkill. mehr ...