31.05.2012

Kairo (AFP)

Ägypten: Ausnahmezustand nach über 30 Jahren aufgehoben

Nach über drei Jahrzehnten ist der Ausnahmezustand in Ägypten aufgehoben worden. Dies teilte die ägyptische Armee in Kairo mit. Der Ausnahmezustand war im Jahr 1981 nach der Ermordung des damaligen Präsidenten Anwar al-Sadat verhängt und nach der Machtübernahme der Armee nach dem Sturz von Staatschef Husni Mubarak im Februar 2011 nochmals ausgeweitet worden.
Foto: © 2012 AFP Ägypter in Kairo
Nach über drei Jahrzehnten ist der Ausnahmezustand in Ägypten aufgehoben worden. Die Notstandsgesetze ermöglichten unter anderem willkürliche Festnahmen und Militärprozesse.

Nach über drei Jahrzehnten ist der Ausnahmezustand in Ägypten aufgehoben worden. Die Armee werde aber auch nach der Aufhebung der Notstandsgesetze weiter "die nationale Verantwortung zum Schutz der Sicherheit" tragen, hieß es in einer Erklärung des Obersten Militärrates, die von der amtlichen Nachrichtenagentur Mena verbreitetet wurde. "Der Ausnahmezustand ist heute beendet worden", hieß es im öffentlichen Fernsehen.

Der Ausnahmezustand war im Jahr 1981 nach der Ermordung des damaligen Präsidenten Anwar al-Sadat verhängt worden. Nach der Machtübernahme der Armee nach dem Sturz von Staatschef Husni Mubarak im Februar 2011 wurden die Notstandsgesetze nochmals ausgeweitet, unter anderem auf Streiks und die Verbreitung falscher Informationen. Die Notstandsgesetze ermöglichten unter anderem willkürliche Festnahmen und Militärprozesse.

Ursprünglich hatte der Militärrat versprochen, die Gesetze vor der Parlamentswahl, die seit November in mehreren Etappen stattfand, abzuschaffen. Dann sollten sie zum ersten Jahrestag des Aufstands gegen Mubarak aufgehoben werden. Der Beginn der Revolte, die am 11. Februar 2011 zum Sturz des langjährigen Staatschefs führte, jährte sich am 25. Januar. Nun kam die Aufhebung zwischen den beiden Durchgängen der Präsidentschaftswahl; die Stichwahl findet am 16. und 17. Juni statt.

Autor: Kairo (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Unfall Landshut West

Frontalzusammenstoß bei der Autobahn

Mehrere Verletzte bei Unfall im Westen von Landshut

Mehrere Verletzte hat es bei einem Unfall in Landshut am Mittwochmittag gegeben. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Bauer sucht Frau, Christian und Barbara

Das TV-Traumpaar

'Bauer sucht Frau': Christian und Barbara im Liebesglück

Niederbayerisches Traumpaar bei "Bauer sucht Frau": Christian und Barbara – zwischen den beiden hat‘s ganz gewaltig gefunkt! mehr ...

Blaulicht Polizei

Polizei ermittelt

Messerattacke in der Dingolfinger Innenstadt: Mutmaßliche Täter (17 und 18) geschnappt

Nach der Messerattacke in der Dingolfinger Innenstadt hat die Kripo zwei afghanische Asylbewerber als mutmaßliche Täter ermitteln können. mehr ...

Wie geht es mit dem EVL weiter?

L.E.S. GmbH kämpft für einen Schuldenschnitt, sonst droht die Insolvenz

EV Landshut: Neuanfang oder Ende?

In den nächsten beiden Wochen geht es für den EVL ums nackte Überleben. Geschäftsführer Stefan Endraß möchte einen Schuldenschnitt durchsetzen. Andernfalls bleibt nur noch die Insolvenz. mehr ...

GUR Straubing

Wirt Heinz Wolf wirft das Handtuch

Das ist ganz bitter: GUR in Straubing macht dicht

Es ist ein schwerer Schlag für die Wirtshaus-Kultur in Straubing: mehr ...

Florence Foster Jenkins

Florence Foster Jenkins

Sie ist die schlechteste Sängerin der Welt - und doch erobert sie die großen Opernbühnen. Florence Foster Jenkins ist ein New Yorker Phänomen der 1940er Jahre. Sie wird protegiert von ihrem Manager und Liebhaber St. Clair Bayfield. Er tut alles, um ihr den exzentrischen Wunsch nach einer Karriere als Sängerin zu erfüllen. Doch schließlich soll Florence in der berühmten Carnegie Hall auftreten: Wird dies ihre Sternstunde oder ihr Untergang? mehr ...