Wochenblatt
04.10.2012

Peking (AFP)

18 Kinder in China bei Erdrutsch verschüttet

Bei einem Erdrutsch im Südwesten Chinas sind laut einem Medienbericht 18 Grundschulkinder verschüttet worden. Demnach wurden ein Schulgebäude und zwei Bauernhäuser von den Erdmassen begraben. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP 18 Kinder in China bei Erdrutsch verschüttet
Bei einem Erdrutsch im Südwesten Chinas sind laut einem Medienbericht 18 Grundschulkinder verschüttet worden. Demnach wurden ein Schulgebäude und zwei Bauernhäuser von den Erdmassen begraben.

Bei einem Erdrutsch im Südwesten Chinas sind laut einem Medienbericht 18 Grundschulkinder verschüttet worden. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldet, wurden ein kleines Schulgebäude und zwei Bauernhäuser in dem Dorf Zhenhe unter Erdmassen begraben. In der Region an der Grenze zwischen den Provinzen Guizhou und Yunnan hatte es Anfang September ein Erdbeben mit 81 Toten gegeben.

Autor: Peking (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Das Polizeipräsidium Oberpfalz meldet am Sonntagabend, 7. Februar, einen tödlichen Unfall auf der Bundesstraße B16 im Landkreis Regensburg

Eilmeldung

Tödlicher Unfall auf der B16: Autofahrer übersieht Pkw, Fahrzeug erfasst Pannenhelfer

Das Polizeipräsidium Oberpfalz meldet am Sonntagabend, 7. Februar, einen tödlichen Unfall auf der Bundesstraße B16 im Landkreis Regensburg mehr ...

Darf Satire alles? Regelmäßig unken wir nach der Meinungsfreiheit, besonders dann, wenn Muslime sich beleidigt fühlen. Aber im Fasching misslingt dann mancher Scherz doch gewaltig. Oder ist der Panzer, der als Asylpaket III daherkommt, lustig?

Eklat

Geschmacklos: Panzer im Faschingszug trägt Aufschrift ,Asylabwehr'

Darf Satire alles? Regelmäßig unken wir nach der Meinungsfreiheit, besonders dann, wenn Muslime sich beleidigt fühlen. Aber im Fasching misslingt dann mancher Scherz doch gewaltig. Oder ist der Panzer, der als Asylpaket III daherkommt, lustig? mehr ...

Sexy Nackt

3.000 Euro Schaden

Kurioser Fall: Pärchen trifft sich zum Schäferstündchen in fremder Garage

Am Sonntagnachmittag, 7. Februar, stellte ein Pkw-Besitzer fest, dass sein erst zwei Tage altes Auto, das in seiner nicht versperrten Garage vor seinem Grundstück in der Holzgasse in Bach an der Donau abgestellt war, von Unbekannten beschädigt worden war. mehr ...

Rettungshubschrauber Christoph 80

Unfall

Schwerer Unfall auf der B85 bei Wackersdorf: 16-Jährige musste reanimiert werden

Am Montagnachmittag, 8. Februar, hat sich auf der Bundesstraße B85 bei Wackersdorf ein schwerer Unfall ereignet. mehr ...

Polizeiauto Blaulicht

Erneute Ermittlungen der Polizei

Reiseagentur verwendet missbräuchlich Kreditkartendaten

Die Polizeiinspektion Passau ermittelt zum wiederholten Male gegen die Betreiberin einer Reiseagentur in der Passauer Innenstadt wegen Kreditkartenbetrügereien. mehr ...

Daddy's Home - Ein Vater zuviel

Daddy's Home - Ein Vater zuviel

Brad hat mit seiner neuen Frau Sarah nun auch zwei Kinder in seinem Leben. Verzweifelt versucht er, ihnen ein guter Stiefvater zu sein. Trotz des ständigen Desinteresses der Kinder gibt der tollpatschige Radiomitarbeiter nicht auf - bis Dusty, der leibliche Vater der Kinder zu Besuch kommt. Dieser ist nicht nur reich und supercool, sondern auch drauf und dran seine Familie zurückzugewinnen. Ein gnadenloses Duell der Väter beginnt. mehr ...