25.03.2012 Deutschlnd

Spiegel:

„Vertuschung statt Aufklärung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche"

Bischofskonferenz
Foto: Günter Staudinger
Gegen den Missbrauchsbeauftragten der Deutschen Bischofskonferenz, Stephan Ackermann, gibt es neue Vorwürfe. Bereits letzte Woche hatte der Spiegel berichtet, in der Diözese Ackermanns seien Priester nur versetzt worden, denen man sexuellen Missbrauch vorwerfe.

Nachdem bekannt worden war, dass Ackermann in seinem eigenen Bistum pädophile Pfarrer als Seelsorger beschäftigt (SPIEGEL 12/2012), werfen nun zwei Pfarrer aus dem saarländischen Ort Köllerbach dem Trierer Bischof und dessen Ordinariat "Vertuschung statt Aufklärung" vor. Die beiden Geistlichen hatten 2010 von mehreren Verdachtsfällen sexueller Gewalt in der Köllerbacher Gemeinde St. Martin erfahren und daraufhin unverzüglich die Bistumsleitung informiert. Statt der erhofften Aufklärung wurden in einem Schreiben im Auftrag der Bistumsleitung die von Pater Klaus Gorges innerkirchlich gemeldeten Vorfälle in Köllerbach lediglich als "Gerüchte" bezeichnet, "die sich nicht erhärtet" hätten.

 

Dabei hatten Zeugen auch gegenüber dem Priester Guido Ittmann die Vorfälle bestätigt. Ittmann und ein Opfer stellten Strafanzeige, die allerdings wegen Verjährung nicht weiter verfolgt werden konnte. Das Bistum fühlt sich zudem für die mutmaßlichen Täter kirchenrechtlich nicht zuständig. Nach seinem Aufklärungsbemühungen bekam Pfarrer Ittmann neben Drohbriefen auch einen Sack mit Tierkadavern vor die Haustüre und tote Fledermäuse in den Weihwasserkrug seiner Kirche gelegt. Ackermanns Personalchef habe ihn angewiesen, sich still zu verhalten und den Missbrauchsfällen nicht nachzugehen, so Ittmann. Das Bistum wollte sich zu dem Vorwurf nicht äußern. Das Generalvikariat schrieb ihm, Veröffentlichungen des Pfarrers müssten vorher abgezeichnet werden. Ittmann: "Ich kann nicht fassen, das dies die Reaktion des Bistums auf einen Missbrauchsverdacht ist." Einige der mutmaßlichen Täter sind in der Diözese immer noch aktiv.

Autor: Spiegel Vorab
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Lost vermisst verirrt Wald

Freiheitsberaubung

Frauen setzen Ex nackt im Wald aus und hauen ab

Zwei Frauen sollen ihren Expartner in einen Transporter geschubst und anschließend nackt im Wald ausgesetzt haben. Jetzt stehen sie wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht. mehr ...

Der wegen Mordes Angeklagte Dominik R. raucht noch schnell eine Zigarette bevor er ins Landgericht Passau gebracht wird.

Morgen die letzten Zeugenaussagen:

Dominik R. räumte nach der Tat Lisas Konto leer!

Am siebten Prozesstag im Mord-Verfahren gegen den 23-jährigen Dominik R. aus Freyung sagten am Montag, 23. Oktober einige Kripo-Beamte vor der Großen Strafkammer im Passauer Landgericht aus. mehr ...

Umgekipptes Auto Innere Münchner

Parkender Pkw wird zur unfreiwilligen Rampe

Kurioser Unfall: Auto bleibt auf der Seite liegen

Da staunten die Passanten in der Inneren Münchner Straße nicht schlecht: Ein Autofahrer wollte einen Pkw der Stadtwerke umfahren, schlug aber zu weit ein und prallte an das Hinterrad eines parkenden Pkws. Dadurch kippte er um. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Blaulicht Polizei

Drei junge Männer werden angezeigt

Straubinger Polizei stoppt illegales Autorennen am Hagen

Drei junge Männer haben sich nach Polizeiangaben auf dem Großparkplatz am Hagen ein illegales Autorennen geliefert! mehr ...

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonntag, 22. Oktober, um 10.50 Uhr auf der Autobahn A93 zwischen Elsendorf und Aiglsbach in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Unfall

Drei Verletzte und 65.000 Euro Schaden nach Crash auf der A93

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonntag, 22. Oktober, um 10.50 Uhr auf der Autobahn A93 zwischen Elsendorf und Aiglsbach in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. mehr ...

Borg vs. McEnroe

Borg vs. McEnroe

1980 prallen in Wimbledon zwei Welten aufeinander: Im Finale des berühmten Tennisturniers stehen sich Björn Borg und John McEnroe gegenüber. Borg ist Schwede und fünfmaliger Gewinner des Wettbewerbs, McEnroe ist ein temperamentvoller Amerikaner, der Borg vom Thron stoßen will. Beide stehen im Fokus der Medien und des öffentlichen Interesses, beide leiden unter dem Leistungsdruck. Sie sind Gegner - und sitzen doch im selben Boot. mehr ...