Wochenblatt
Nach dem Anschlag von Ansbach gibt es Anzeichen für einen islamistischen Hintergrund. Der Attentäter habe IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi verehrt, erklärte Bayerns Innenminister Hermann. In einem Video habe er mit einem Terroranschlag gedroht.

Nach dem Anschlag von Ansbach gibt es Anzeichen für einen islamistischen Hintergrund. Der Attentäter habe IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi verehrt, erklärte Bayerns Innenminister Hermann. In einem Video habe er mit einem Terroranschlag gedroht. mehr ...

Die Polizei ermittelt wegen mehrerer fremdenfeindlicher Aktionen an Bahnhöfen in Sachsen. In Heidenau waren Umrisse von Menschen mit Kreide auf den Boden gemalt worden - wie an einem Tatort.

Die Polizei ermittelt wegen mehrerer fremdenfeindlicher Aktionen an Bahnhöfen in Sachsen. In Heidenau waren Umrisse von Menschen mit Kreide auf den Boden gemalt worden - wie an einem Tatort. mehr ...

Die Fifa-Ethikkommission sperrt Ex-DFB-Präsident Niersbach für ein Jahr. Grund sind Verstöße gegen den Ethik-Code der Fifa, hieß es. Niersbach verliert durch die Sanktion seine Ämter.

Die Fifa-Ethikkommission sperrt Ex-DFB-Präsident Niersbach für ein Jahr. Grund sind Verstöße gegen den Ethik-Code der Fifa, hieß es. Niersbach verliert durch die Sanktion seine Ämter. mehr ...

In der Türkei sind Haftbefehle gegen 42 Journalisten erlassen worden. Einige sollen 2013 kritisch über einen Korruptionsskandal der Regierung berichtet haben. Seit dem gescheiterten Putsch wurden bisher insgesamt 13.000 Menschen in Gewahrsam genommen.

In der Türkei sind Haftbefehle gegen 42 Journalisten erlassen worden. Einige sollen 2013 kritisch über einen Korruptionsskandal der Regierung berichtet haben. Seit dem gescheiterten Putsch wurden insgesamt 13.000 Menschen in Gewahrsam genommen. mehr ...

Der US-Telekomriese Verizon kauft das Internetgeschäft von Yahoo für 4,8 Milliarden Dollar, um es mit der Konzerntochter AOL zu verschmelzen. Verizon erhoffe sich dadurch einen Schub für das Geschäft mit Werbung im Internet.

Der einstige Internetpionier Yahoo hat sein eigenes Ende besiegelt: Das Unternehmen verkauft sein Kerngeschäft für 4,8 Milliarden Dollar an den US-Telekommunikationsriesen Verizon. Damit bleibt von Yahoo nur eine Investmentgesellschaft übrig. mehr ...

Einer Umfrage zufolge wollen viele junge Europäer neue sexuelle Erfahrungen machen - konservative Werte sind aber dennoch vielen wichtig. So geben fast 20 Prozent der Befragten an, gleichgeschlechtlichen Sex ausprobieren zu wollen.

München (AFP)

Umfrage: Junge Menschen in Europa offen für neue sexuelle Erfahrungen

Einer Umfrage zufolge wollen viele junge Europäer neue sexuelle Erfahrungen machen - konservative Werte sind aber dennoch vielen wichtig. So geben fast 20 Prozent der Befragten an, gleichgeschlechtlichen Sex ausprobieren zu wollen. mehr ...

Ein Musikfestival in Ansbach ist zum Ziel eines Bombenanschlags geworden. Der Täter, den die Behörden als 27-jährigen Flüchtling aus Syrien identifizierten, kam bei der Explosion ums Leben. Mindestens zwölf Menschen wurden verletzt.

Ansbach (AFP)

Mutmaßlicher Attentäter tötet sich bei Festival in Ansbach mit Sprengsatz

Ein Musikfestival in Ansbach ist zum Ziel eines Bombenanschlags geworden. Der Täter, den die Behörden als 27-jährigen Flüchtling aus Syrien identifizierten, kam bei der Explosion ums Leben. Mindestens zwölf Menschen wurden verletzt. mehr ...

Nach dem Nominierungs-Parteitag der Republikaner hat deren Präsidentschaftskandidat Donald Trump in einer Umfrage einen deutlichen Sprung gemacht. Trump lag in einer CNN-Befragung bei 48 Prozent, die demokratische Anwärterin Hillary Clinton bei 45.

Philadelphia (AFP)

Trump zieht in Umfrage an Clinton vorbei

Nach dem Nominierungs-Parteitag der Republikaner hat deren Präsidentschaftskandidat Donald Trump in einer Umfrage einen deutlichen Sprung gemacht. Trump lag in einer CNN-Befragung bei 48 Prozent, die demokratische Anwärterin Hillary Clinton bei 45. mehr ...

Einem Bericht zufolge ermitteln die deutschen Sicherheitsbehörden gegen immer mehr Flüchtlinge wegen Terrorverdachts. In 60 Fällen gibt es demnach Ermittlungsverfahren. Die Regierung warnte aber davor, Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen.

Osnabrück (AFP)

Steigende Zahl von Terrorermittlungen gegen Flüchtlinge

Einem Bericht zufolge ermitteln die deutschen Sicherheitsbehörden gegen immer mehr Flüchtlinge wegen Terrorverdachts. In 60 Fällen gibt es demnach Ermittlungsverfahren. Die Regierung warnte aber davor, Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen. mehr ...

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump will im Falle eines Wahlsiegs Einreisende aus Deutschland, Frankreich und anderen "vom Terrorismus betroffenen Staaten" strenger kontrollieren lassen. Dies sagte er am Sonntag im Fernsehen.

Washington (AFP)

Trump erwägt im Falle von Wahlsieg Austritt der USA aus Welthandelsorganisation

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump stellt immer mehr weltweite Verpflichtungen der USA in Frage. Im Falle seines Wahlsiegs erwäge er einen Austritt der USA aus der Welthandelsorganisation (WTO), sagte er dem Fernsehsender NBC. mehr ...

Der Parteitag der US-Demokraten wird von einem E-Mail-Skandal überschattet. Auf dem Parteitag soll Hillary Clinton zur Präsidentschaftskandidatin der Demokraten gekürt werden.

Philadelphia (AFP)

Parteitag zur Nominierung Clintons wird von E-Mail-Skandal überschattet

Der Parteitag der US-Demokraten wird von einem E-Mail-Skandal überschattet: Kurz vor dem Treffen, bei dem Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin nominiert werden soll, kündigte Parteichefin Debbie Wasserman Schultz ihren Rücktritt an. mehr ...

Bei einer Schießerei während einer Party für Jugendliche in einem Nachtclub von Florida sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Die Schüsse fielen nach Mitternacht auf dem Parkplatz des Club Blu in Fort Myers. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Washington (AFP)

Mindestens zwei Tote und mehrere Verletzte durch Schüsse in Nachtclub in Florida

Bei Schüssen während einer Party für Jugendliche in einem Nachtclub von Florida sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Die Schüsse fielen nach Mitternacht auf dem Parkplatz des "Club Blu" in Fort Myers. Die Hintergründe waren zunächst unklar. mehr ...

Sechs Jahre nach der Loveparade-Katastrophe haben Hinterbliebene dem Oberlandesgericht Düsseldorf eine Petition mit 350.000 Unterschriften übergeben. In der Online-Petition wird die Aufarbeitung der Tragödie in einem Strafprozess gefordert.

Düsseldorf (AFP)

Loveparade-Opfer übergeben Gericht 350.000 Unterschriften für Strafprozess

Sechs Jahre nach der Loveparade-Katastrophe haben Hinterbliebene dem Oberlandesgericht Düsseldorf eine Petition mit 350.000 Unterschriften übergeben. In der Onlinepetition wird die Aufarbeitung der Tragödie in einem Strafprozess gefordert. mehr ...

Der am Sonntag festgenommene 16-Jährige hat sich mit dem Amokläufer von München offenbar kurz vor der Tat am Tatort getroffen. Die beiden hatten sich bei einem Psychiatrie-Aufenthalt kennen gelernt.

München (AFP)

Todesschütze von München tauschte sich mit Freund eng über Amok-Phantasien aus

Der Todesschütze von München hat sich vor seiner Tat eng mit einem Freund über Amokläufe ausgetauscht, die Mordserie aber alleine begangen. Bis kurz vor der Tat hielten sich die beiden Jugendlichen gemeinsam in Tatortnähe auf. mehr ...

Der tödliche Machetenangriff eines 21-jährigen Syrers im baden-württembergischen Reutlingen galt einer Arbeitskollegin. Die 45-jährige Polin und der vermutlich psychisch kranke Mann arbeiteten beide in einem Dönerlokal, wie die Polizei mitteilte.

Reutlingen (AFP)

Polizei: Machetenangriff von Reutlingen galt Arbeitskollegin

Der tödliche Machetenangriff eines 21-jährigen Syrers im baden-württembergischen Reutlingen galt einer Arbeitskollegin. Die 45-jährige Polin und der vermutlich psychisch kranke Mann arbeiteten beide in einem Dönerlokal, wie die Polizei mitteilte. mehr ...

Der Attentäter von Ansbach, der sich Sonntagabend am Rande eines Musikfestivals in die Luft gesprengt hat, sollte laut Innenministerium nach Bulgarien abgeschoben werden. Warum dies nicht erfolgt ist, sei noch unklar, sagte der Sprecher.

Berlin (AFP)

Ansbach-Attentäter sollte nach Bulgarien abgeschoben werden

Der Attentäter von Ansbach, der sich Sonntagabend am Rande eines Musikfestivals in die Luft gesprengt hat, sollte laut Innenministerium nach Bulgarien abgeschoben werden. Warum dies nicht erfolgt ist, sei noch unklar, sagte der Sprecher. mehr ...

Holperiger Start für das Olympische Dorf in Rio de Janeiro: Weil viele Unterkünfte auch nach der Eröffnung am Sonntag unbewohnbar waren, boykottierte das australische Team seinen Einzug. Auch die brasilianischen Athleten blieben in ihren Hotels.

Rio de Janeiro (AFP)

Holperiger Start für Rios Olympiadorf

Holperiger Start für das Olympische Dorf in Rio de Janeiro: Weil viele Unterkünfte auch nach der Eröffnung am Sonntag unbewohnbar waren, boykottierte das australische Team seinen Einzug. Auch die brasilianischen Athleten blieben in ihren Hotels. mehr ...

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich nach dem Brexit-Votum nur leicht eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel im Juli von 108,7 Punkten im Juni auf 108,3 Punkte.

München (AFP)

Brexit-Votum drückt Stimmung in der deutschen Wirtschaft nur leicht

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich nach dem Brexit-Votum nur leicht eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel im Juli von 108,7 Punkten im Juni auf 108,3 Punkte. mehr ...

Ein Musikfestival in Ansbach ist am Sonntagabend zum Ziel eines blutigen Bombenanschlags geworden.

Ansbach (AFP)

Attentäter tötet sich bei Festival in Ansbach mit Sprengsatz

Ein Musikfestival in Ansbach ist am Sonntagabend zum Ziel eines blutigen Bombenanschlags geworden. Der Täter, den die Behörden als 27-jährigen Flüchtling aus Syrien identifizierten, kam bei der Explosion ums Leben. Zwölf Menschen wurden verletzt. mehr ...

Nach der Nominierung von Donald Trump durch die US-Republikaner werden die Demokraten Ex-Außenministerin Hillary Clinton förmlich ins Rennen um das Weiße Haus schicken. Am Montag beginnen sie in Philadelphia ihren viertägigen Nominierungsparteitag.

Washington (AFP)

US-Demokraten kommen zu Nominierung Clintons zusammen

Nach der Nominierung von Donald Trump durch die US-Republikaner werden die Demokraten Ex-Außenministerin Hillary Clinton bei ihrem Parteitag zur offiziellen Kandidatin machen. Die Parteichefin der Demokraten trat unterdessen zurück. mehr ...

In München wird nach dem Amoklauf im OEZ über ein Rucksackverbot beim Oktoberfest nachgedacht. Auch intensive Kontrollen von Taschen sind im Gespräch.

München (AFP)

Münchens OB Reiter: Nach Amoklauf über Rucksackverbot bei Oktoberfest nachdenken

In München wird nach dem Amoklauf im OEZ über ein Rucksackverbot beim Oktoberfest nachgedacht. Auch intensive Kontrollen von Taschen sind im Gespräch. mehr ...

Zahlen der "Bild" zufolge bekommen Ruheständler in Deutschland heute so lange Rentenzahlungen wie nie zuvor. Demnach stieg die Bezugsdauer bei Männern auf 18,8 Jahre, bei Frauen sind es sogar fast 23 Jahre.

Kabul (AFP)

UNO: Zahl der zivilen Opfer in Afghanistan erreicht neuen Höchststand

Der UNO zufolge ist die Zahl der in Afghanistan getöteten Zivilisten auf einen neuen Höchststand gestiegen. Von Januar bis Juni wurden demnach mehr als 1500 Menschen getötet, darunter viele Kinder. mehr ...

Der Skandal um defekte Airbags des japanischen Zulieferers Takata trifft deutsche Autobauer hart: Bei BMW, Daimler, Audi und Volkswagen seien mehr als sechs Millionen Autos betroffen, berichtete die "Automobilwoche".

München (AFP)

"Automobilwoche": Airbag-Rückruf kostet deutsche Autobauer gut zwei Milliarden Euro

Der Skandal um defekte Airbags des japanischen Zulieferers Takata trifft deutsche Autobauer hart: Bei BMW, Daimler, Audi und Volkswagen seien mehr als sechs Millionen Autos betroffen, berichtete die "Automobilwoche". Kosten: Gut zwei Milliarden Euro. mehr ...

Zahlen der "Bild" zufolge bekommen Ruheständler in Deutschland heute so lange Rentenzahlungen wie nie zuvor. Demnach stieg die Bezugsdauer bei Männern auf 18,8 Jahre, bei Frauen sind es sogar fast 23 Jahre.

Berlin (AFP)

Bericht: Rentenbezugsdauer steigt 2015 auf neues Rekordhoch

Zahlen der "Bild" zufolge bekommen Ruheständler in Deutschland heute so lange Rentenzahlungen wie nie zuvor. Demnach stieg die Bezugsdauer bei Männern auf 18,8 Jahre, bei Frauen sind es sogar fast 23 Jahre. mehr ...

Die SPD ist verärgert über Forderungen der Union zu Bundeswehr-Einsätzen im Inland angesichts der jüngsten Gewalttaten. Die Vorstöße seien "ziemlich dumm" und auch "pietätlos", sagte SPD-Politiker Burkhard Lischka.

Hannover (AFP)

SPD bekräftigt Nein zu Bundeswehreinsätzen im Innern

Die SPD ist verärgert über Forderungen der Union zu Bundeswehr-Einsätzen im Inland angesichts der jüngsten Gewalttaten. Die Vorstöße seien "ziemlich dumm" und auch "pietätlos", sagte SPD-Politiker Burkhard Lischka. mehr ...

In Bochum hat es die Polizei am Wochenende mit einer fast zwei Meter langen Python-Schlange zu tun gehabt. Ein Passant hatte das Tier in einer Grünanlage entdeckt. Woher es stammt, ist noch unklar.

Bochum (AFP)

Feuerwehr in NRW fängt fast zwei Meter lange Python-Schlange ein

In Bochum hat es die Polizei am Wochenende mit einer fast zwei Meter langen Python-Schlange zu tun gehabt. Ein Passant hatte das Tier in einer Grünanlage entdeckt. Woher es stammt, ist noch unklar. mehr ...

Wegen mutmaßlicher Anschlagspläne während der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat die brasilianische Polizei einen zwölften Verdächtigen festgenommen. Die Militärpolizei fasste den letzten noch flüchtigen Verdächtigen im Bundesstaat Mato Grasso.

Brasília (AFP)

Zwölfte Festnahme in Brasilien wegen Anschlagsplänen bei Olympischen Spielen

Wegen mutmaßlicher Anschlagspläne während der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat die brasilianische Polizei einen zwölften Verdächtigen festgenommen. Die Militärpolizei fasste den letzten noch flüchtigen Verdächtigen im Bundesstaat Mato Grasso. mehr ...

Der Amokläufer von München hatte möglicherweise einen Mitwisser. Ein 16-jähriger Freund des Täters sei unter diesem Verdacht festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

München (AFP)

Polizei nimmt mutmaßlichen Mitwisser des Amokläufers von München fest

Der Amokläufer von München hatte möglicherweise einen Mitwisser. Ein 16-jähriger Freund des Täters sei unter diesem Verdacht festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. mehr ...

People pray on July 24, 2016 at a memorial of candles and flowers in front of the Olympia Einkaufszentrum shopping centre in Munich, southern Germany, where an 18-year-old German-Iranian student run amok.Europe reacted in shock to the third attack on the continent in just over a week, after David Ali Sonboly went on a shooting spree at a shopping centre on July 22, 2016 in what appears to have been a premeditated attack, before turning the gun on himself.

München (AFP)

Mehrere tausend Menschen gedenken der Opfer von München

Mehrere tausend Menschen haben am Sonntagabend in München der Opfer des Amoklaufs beim Olympia-Einkaufszentrum gedacht. Sie versammelten sich unweit des Tatortes, viele von ihnen legten Blumen nieder. mehr ...

Blaulicht

Schrecklicher Momen

Münchner erkannte seinen Sohn in einem Video: Vater des Amokläufers ging selbst zur Polizei

Es muss ein schrecklicher Moment gewesen sein, als ein Münchner am Freitagabend, 22. Juli, seinen Sohn auf einem Video erkennt, das im Internt kursierte. Es ist das Video, das den Amokläufer von München zeigt, wie er vor einem Schnellrestaurant agiert ... mehr ...

Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt. Der 21-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen.

Reutlingen (AFP)

Eine Tote und zwei Verletzte bei Machetenangriff in Reutlingen

Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt. Der 21-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen. mehr ...

Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt. Der 21-jährige Tatverdächtige sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Reutlingen (AFP)

Eine Tote und zwei Verletzte bei Machetenangriff in Reutlingen

Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt. Der 21-jährige Tatverdächtige sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. mehr ...

Chris Froome gewinnt die Tour de France

Paris (SID) (AFP)

Froome gewinnt Tour de France - André Greipel holt Etappensieg in Paris

Der Brite Chris Froome hat zum dritten Mal in seiner Karriere die Tour de France gewonnen. mehr ...

Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei sind nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (ai) Gefangene gefoltert worden. Es gebe "glaubhafte Beweise" für die Folter von Festgenommenen.

Ankara (AFP)

Amnesty: "Glaubhafte Beweise" für Folter von Festgenommenen in der Türkei

Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei sind nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (ai) Gefangene gefoltert worden. Es gebe "glaubhafte Beweise" für die Folter von Festgenommenen. mehr ...

Nur zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt.

Reutlingen (AFP)

Eine Tote und zwei Verletzte bei Machetenangriff in Reutlingen

Nur zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt. Dies teilte die Polizei der baden-württembergischen Stadt am Sonntagabend mit. Ein 21-jähriger Tatverdächtiger sei festgenommen worden. Bei ihm handele es sich um einen Asylbewerber aus Syrien, der offenbar Einzeltäter war. mehr ...

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump will im Falle eines Wahlsiegs Einreisende aus Deutschland, Frankreich und anderen "vom Terrorismus betroffenen Staaten" strenger kontrollieren lassen. Dies sagte er am Sonntag im Fernsehen.

Washington (AFP)

Trump will "extreme" Kontrollen für Einreisende aus Deutschland und Frankreich

Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump will im Falle eines Wahlsiegs Einreisende aus Deutschland, Frankreich und anderen "vom Terrorismus betroffenen Staaten" strenger kontrollieren lassen. mehr ...

Attentäter

Amoklauf

Mitschülerin behauptet: Der Münchener Amokläufer war Autist und wurde gemobbt

Nach dem Amoklauf des 18-jährigen David Ali S., der 10 Menschenleben gefordert hat, meldet sich auf facebook jetzt eine angebliche Mitschülerin zu Wort. mehr ...

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) schließt nach der Bluttat von München eine Verschärfung des Waffenrechts nicht aus. Zunächst müsse ermittelt werden, wie sich der 18-jährige Todesschütze die Waffe beschafft habe.

Berlin (AFP)

Bluttat von München löst Debatte über Waffenrecht aus

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) schließt nach der Bluttat von München eine Verschärfung des Waffenrechts nicht aus. Zunächst müsse ermittelt werden, wie sich der 18-jährige Todesschütze die Waffe beschafft habe. mehr ...

Bei einem Selbstmordanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Der Attentäter sprengte sich in einem schiitischen Viertel im Norden der Stadt in die Luft.

Bagdad (AFP)

Mindestens 15 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad

Bei einem Selbstmordanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Der Attentäter sprengte sich in einem schiitischen Viertel im Norden der Stadt in die Luft. mehr ...

IOC verzichtet auf eine Sperre des russischen Teams

Lausanne (SID) (AFP)

Kein Komplett-Ausschluss: IOC lässt russisches Rumpfteam in Rio zu

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat auf eine Sperre aller russischen Sportler bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichtet. mehr ...

Der Todesschütze von München hat seine Tat über ein Jahr lang geplant.

München (AFP)

Todesschütze von München plante seine Tat ein Jahr lang

Der Todesschütze von München hat seine Tat über ein Jahr lang geplant. Den Erkenntnissen der Ermittler zufolge gehen die Tatvorbereitungen des 18-jährigen David S. bis in den Sommer 2015 zurück.  mehr ...

Ein riesiger Waldbrand bedroht in Kalifornien hunderte Wohnhäuser. Das am Freitag im Santa Clarita Valley im Süden des US-Bundesstaates ausgebrochene Feuer wuchs bis zum Sonntag auf eine Fläche von 80 Quadratkilometern an.

Los Angeles (AFP)

Riesiger Waldbrand in Kalifornien außer Kontrolle

Ein riesiger Waldbrand bedroht in Kalifornien hunderte Wohnhäuser. Das am Freitag in Santa Clarita Valley im Süden des US-Bundesstaates ausgebrochene Feuer wuchs bis zum Sonntag auf eine Fläche von 80 Quadratkilometern an. mehr ...

Eine Woche nach dem gescheiterten Staatsstreich in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Zerschlagung der Gülen-Bewegung fortgesetzt.

Istanbul (AFP)

Türkische Regierung schließt tausende mutmaßliche Gülen-Einrichtungen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan setzt die Zerschlagung der Gülen-Bewegung fort: Die Regierung ordnete die Schließung tausender Einrichtungen an, die zu der Bewegung gehören sollen. Zugleich wurde die Präsidentengarde aufgelöst. mehr ...

Zu dem Anschlag auf die schiitischen Hasara, bei dem 80 Menschen getötet und mehr als 230 verletzt worden waren, bekannte sich die sunnitische Extremistengruppe Islamischer Staat (IS).

Kabul (AFP)

Kabul trauert um Opfer von blutigstem Anschlag seit 2001

Nach dem blutigsten Attentat in Kabul seit Ende der Taliban-Herrschaft 2001 hat die afghanische Hauptstadt um die 80 Todesopfer getrauert. Zu dem Anschlag auf eine Demonstration der schiitischen Minderheit der Hasara bekannte sich die Dschihadistenmiliz IS. mehr ...

In der Debatte um mögliche Sicherheitslücken vor dem Anschlag von Nizza hat eine Polizeibeamtin dem Innenministerium in Paris vorgeworfen, sie unter Druck gesetzt zu haben. Sie sei dazu gedrängt worden, Überwachungsvideos zu löschen.

Paris (AFP)

Polizistin wirft Paris in Debatte um Sicherheitslücken vor Nizza-Anschlag Einflussnahme vor

In der Debatte um mögliche Sicherheitslücken vor dem Anschlag von Nizza hat eine Polizeibeamtin dem Innenministerium in Paris vorgeworfen, sie unter Druck gesetzt zu haben. Sie sei dazu gedrängt worden, ihren Bericht über das Polizeiaufgebot abzuändern. mehr ...

China hat den Staatsmedien des Landes zufolge das größte Wasserflugzeug der Welt entwickelt. Das Flugzeug vom Typ AG600 ist demnach für Rettungseinsätze auf See sowie für Löscharbeiten gedacht und hat eine Reichweite von bis zu 4500 Kilometern.

Peking (AFP)

Staatsmedien: China entwickelt weltgrößtes Wasserflugzeug

China hat den Staatsmedien des Landes zufolge das größte Wasserflugzeug der Welt entwickelt. Das Flugzeug vom Typ AG600 ist demnach für Rettungseinsätze auf See sowie für Löscharbeiten gedacht und hat eine Reichweite von bis zu 4500 Kilometern. mehr ...

Die Finanzminister der G20-Staaten haben die Sorge geäußert, dass das Brexit-Votum zur Unsicherheit der Weltwirtschaft beiträgt.

Chengdu (AFP)

G20: Brexit-Votum trägt zu Unsicherheit der Weltwirtschaft bei

Die Entscheidung der Briten zum Austritt aus der Europäischen Union erhöht laut den Finanzministern der G20-Staaten die globale wirtschaftliche Unsicherheit. Die EU-Staaten seien aber gut gerüstet, den wirtschaftlichen Folgen zu begegnen. mehr ...

Schauspieler Dieter Hallervorden kann mit dem Nichtstun im Alter nichts anfangen.

Berlin (AFP)

Dieter Hallervorden liebt den "Unruhestand"

Schauspieler Dieter Hallervorden kann mit dem Nichtstun im Alter nichts anfangen. "Viele Leute sehen sich nach dem Ruhestand, ich bevorzuge den Unruhestand", sagte der 80-Jährige der "Welt am Sonntag". mehr ...

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) glaubt weiterhin nicht an den Sieg eines SPD- Kanzlerkandidaten bei der nächsten Bundestagswahl. Erstes Ziel müsse eine Regierungsbeteiligung sein, "nicht eine Fixierung auf das Kanzleramt".

Düsseldorf (AFP)

Albig zweifelt abermals Chancen der SPD auf Kanzleramt an

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) glaubt weiterhin nicht an den Sieg eines SPD- Kanzlerkandidaten bei der nächsten Bundestagswahl. Erstes Ziel müsse eine Regierungsbeteiligung sein, "nicht eine Fixierung auf das Kanzleramt". mehr ...

Ein offenbar psychisch instabiler 22-Jähriger hat Panik in einem Regionalzug in Niedersachsen ausgelöst, als er Reisende mit einem Messer bedrohte. Verletzt wurde niemand, der stark alkoholisierte Angreifer stellte sich schließlich.

Berlin (AFP)

Aggressiver 22-Jähriger mit Messer löst Panik in Regionalzug aus

Ein offenbar psychisch instabiler 22-Jähriger hat Panik in einem Regionalzug in Niedersachsen ausgelöst, als er Reisende mit einem Messer bedrohte. Verletzt wurde niemand, der stark alkoholisierte Angreifer stellte sich schließlich. mehr ...

Aus Sorge vor negativen Folgen des Brexit-Votums hat der britische Finanzminister Philip Hammond für den Herbst ein Konjunkturprogramm in Aussicht gestellt.

Chengdu (AFP)

Britischer Finanzminister stellt für Herbst Konjunkturprogramm in Aussicht

Aus Sorge vor negativen Folgen des Brexit-Votums hat der britische Finanzminister Philip Hammond für den Herbst ein Konjunkturprogramm in Aussicht gestellt. London werde im Herbst eine "fiskalische Antwort geben", sagte Hammond. mehr ...

Die angespannte Lage nach dem Putschversuch in der Türkei hat laut Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) keine Auswirkung auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Das Abkommen sei "durch die innenpolitische Lage in der Türkei nicht infrage gestellt".

Berlin (AFP)

Kauder sieht Flüchtlingspakt mit Türkei nicht beeinträchtigt

Die angespannte Lage nach dem Putschversuch in der Türkei hat laut Unionsfraktionschef Volker Kauder keine Auswirkung auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Das Abkommen sei "durch die innenpolitische Lage in der Türkei nicht infrage gestellt". mehr ...

Mit einem Massen-Stillen haben hunderte argentinische Mütter für das Recht demonstriert, ihrem Baby öffentlich die Brust geben zu dürfen. Bei der Aktion zeigten die Frauen ihren Unmut über die Festnahme einer jungen Mutter wegen öffentliche Stillens.

Buenos Aires (AFP)

Hunderte Mütter stillen aus Protest auf der Straße

Mit einem Massen-Stillen haben hunderte argentinische Mütter für das Recht demonstriert, ihrem Baby öffentlich die Brust geben zu dürfen. Bei der Aktion zeigten die Frauen ihren Unmut über die Festnahme einer jungen Mutter wegen öffentliche Stillens. mehr ...

Die voraussichtliche Präsidentschaftsbewerberin der US-Demokraten, Hillary Clinton, hat ihren Wunsch-Vize Tim Kaine als Gegenteil des republikanischen Kandidaten-Duos gepriesen.

Miami (AFP)

Clinton und Kaine empfehlen sich als gemäßigte Alternative zu Trump

Die voraussichtliche Präsidentschaftsbewerberin der US-Demokraten, Hillary Clinton, hat ihren Wunsch-Vize Tim Kaine als Gegenteil des republikanischen Kandidaten-Duos gepriesen. Bei einem Auftritt in Miami hob sie Kaines soziales Engagement hervor. mehr ...

Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat eine konsequentere Abgrenzung zu radikalen türkischen Nationalisten in Deutschland gefordert.

Berlin (AFP)

Özdemir warnt vor "türkischer Pegida" in Deutschland

Grünen-Parteichef Özdemir hat eine konsequentere Abgrenzung zu radikalen türkischen Nationalisten in Deutschland gefordert: Es gebe "eine Art türkische Pegida in Deutschland, die wir genauso behandeln müssen wie die uns bekannte". mehr ...

Polizei Logo Polizeilogo

Weitere Details

Schießerei in München: Amokschütze tötete sich vor den Augen der Polizei

Im Laufe der Ermittlungen zur Rekonstruktion des Tatablaufs wurden auch viele der eingesetzten Polizeibeamten am heutigen Tage zu weiteren Details ihrer individuellen Tätigkeiten während der Fahndungsmaßnahmen befragt. Dabei ergaben sich weitere Informationen zur Auffindesituation des Täters. mehr ...

Der Todesschütze von München war nach polizeilichen Erkenntnissen ein 18-jähriger Einzeltäter ohne terroristischen Hintergrund.

München (AFP)

Polizei: Bluttat von München war Amoktat eines 18-jährigen Einzeltäters

Der Todesschütze von München war nach polizeilichen Erkenntnissen ein 18-jähriger Einzeltäter ohne terroristischen Hintergrund: Der Deutsch-Iraner habe sich intensiv mit dem Thema Amoklauf beschäftigt, sagte Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä. mehr ...

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Hinterbliebenen der Bluttat von München ihr Mitgefühl ausgesprochen. "Wir teilen Ihren Schmerz. Wir denken an Sie. Wir leiden mit Ihnen", sagte Merkel nach einer Sitzung des Bundessicherheitskabinetts.

Berlin (AFP)

Münchener Amoklauf ließ die Bundesregierung Terrorakt wie in Frankreich fürchten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Hinterbliebenen der Opfer der Bluttat von München ihr Mitgefühl ausgesprochen und eine vollständige Aufklärung der Tat versprochen. mehr ...

Polizeiauto

Amoklauf

Schießerei in München: Polizei bittet erneut, Fotos und Videos zur Verfügung zu stellen

Wie berichtet, kam es am Freitag, 22. Juli, gegen 17.50 Uhr zu einer Schießerei im Bereich der Hanauer Straße in der Umgebung des Olympia Einkaufszentrums in Moosach. mehr ...

Nach der Bluttat von München hat die bayerische Landesregierung einen Trauerakt im bayerischen Landtag angekündigt. Die Trauerfeier finde am Sonntag kommender Woche statt, sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Samstag in München.

München (AFP)

Seehofer kündigt Trauerakt für Opfer in München an

Nach der Bluttat von München hat die bayerische Landesregierung einen Trauerakt im bayerischen Landtag angekündigt. Die Trauerfeier finde am Sonntag kommender Woche statt, sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). mehr ...

Zwei Wochen nach dem EM-Sieg seiner Mannschaft in Paris hat der portugiesische Fußballstar sein erstes eigenes Hotel eingeweiht und sein neues Museum besucht. Außerdem soll ein Flughafen nach ihm benannt werden.

Funchal (AFP)

Ronaldo weiht erstes eigenes Hotel und Museum ein

Zwei Wochen nach dem EM-Sieg seiner Mannschaft in Paris hat der portugiesische Fußballstar sein erstes eigenes Hotel eingeweiht und sein neues Museum besucht. Außerdem soll ein Flughafen nach ihm benannt werden. mehr ...

Für ihren Kampf um die Präsidentschaft hat sich die US-Demokratin Hillary Clinton einen erfahrenen Politik-Profi an die Seite geholt. Clintons stellte den 58-jährigen Senator Kaine aus Virginia als ihren Kandidaten für die Vizepräsidentschaft vor.

Washington (AFP)

Clinton wählt Senator Kaine als Kandidat für Vizepräsidentschaft aus

Für ihren Kampf um die Präsidentschaft hat sich die US-Demokratin Clinton einen erfahrenen Politik-Profi an die Seite geholt. Clintons stellte den 58-jährigen Senator Tim Kaine aus Virginia als ihren Kandidaten für die Vizepräsidentschaft vor. mehr ...