wahlen
01.06.2012 Europa

Doku und ARD warnen!

Gefahr durch Energiesparlampen


Dokumentarfilm beweist: Die teuren Energiesparlampen sind eine Gefahr für Umwelt und Gesundheit und dienen vor allem der Wirtschaft. Die Bürger sind die Dummen. Auch im ARD wurde berichtet.

Derzeit läuft Christoph Mayrs neuer Dokumentarfilm „Bulb Ficition" in den Kinos. Der Filmemacher wandelt auf den Spuren von Michael Moore und zeigt schonungslos auf, wie aus dem von der EU-Kommission über unsere Köpfe hinweg entschiedenen Zwang zur Energiesparlampe eine Bedrohung für Gesundheit und Umwelt wurde.

 

Sogar im ARD-Magazin „Titel Thesen Temperamente” wurde über die Doku „Bulb Ficiton” berichtet. Fazit des Berichts: „Der Dokumentarfilm zeigt, wie aus dem guten Willen Energie zu sparen neue gravierende Umweltprobleme entstanden sind. Nach 90 Minuten im Kino hat man nur noch den Wunsch nach Hause zu fahren und alle Energiesparlampen aus der Wohnung zu verbannen”.

 

Darüber sollte man mal ernsthaft nachdenken.

 

In dem ARD-Beitrag wird eine bayerische Familie gezeigt, deren Sohn wegen einer einzigen zerbrochenen Energiesparlampe schwer krank wurde. „Durch eine einzige zerbrochene Lampe wird der Quecksiblergrenzwert für Wohnräume um das 20-fache überschritten”.

 

Der Umweltmediziner Joachim Mutter betont: „Da reichen ganz geringe Mengen, um böse Krankheiten auszulösen”. Wehe dem, der die Quecksilber-Dämpfe einatmet, die beim Zerbrechen einer Engeriesparlampe frei gesetzt werden. Quecksilber dringt durch die Nase in den Körper ein, zerstört Nervenzellen und greift das Gehirn an.

 

Verordnet wurde der Zwang zur Energiesparlampe von der EU-Kommission in Brüssel. Das Parlament wurde nicht gefragt. Dafür waren Umweltverbände und Wirtschafts-Lobbyisten am Gesetztesentwurf beteiligt. Denn eines steht fest: Die Energiesparlampe lebt nicht länger, als die gewöhnliche Glühbirne. Sie ist nur zigfach teurer. Hauptsache der Rubel rollt! Wir Bürger werden wie es scheint nur noch für dumm verkauft.

 

Doch sehen Sie sich einfach den ARD-Bericht und den Trailer von „Bulb Ficiton” einfach selbst an. Dann können Sie entscheiden, ob Sie alle Energiesparlampen aus ihrer Wohnung verbannen wollen.

 

Ach ja: Die Glühbirne war erst der Anfang! In Blup Fiction kommt auch Marlene Holzner zu Wort, die Pressesprecherin der EU Kommission Energie. Sie sagt wörtlich: „Also die Glühbirne ist ein kleiner Teil. Aber ein Teil einer weiteren Politik, die uns hoffentlich hilft, das Klima erfolgreich zu bekämpfen”!!!!! Und das ist kein Scherz.

 

Titel Thesen Temperamente-Moderator Dieter Moor hat den Beitrag über die Energiesparlampe mit folgenden Worten angekündigt: „Haben Sie das leise Gefühl, dass, seit Sie alle Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzt haben, ihre Energiekosten nicht merklich gesunken sind? Ihr Gefühl stimmt. Haben Sie den Eindruck, dass Ihre schöne Wohnung in diesem neuen Licht irgendwie schummrig aussieht? Der Eindruck stimmt.

 

Kommt es Ihnen so vor, als ob diese teuren Lampen nicht länger brennen als die guten alten Billigbirnen von früher? Sie haben recht. Und haben Sie den Verdacht, dass der Weg zur Sondermülldeponie, wo Sie Ihre High-Tech-Funzel ja schließlich entsorgen müssen, ihre Energie-Bilanz ins Negative rückt? Auch da haben sie recht."

Autor: Jürgen Unterhauser

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: