Die Wochenblatt App
23.09.2012 Petting

Fahrer kam durch viel Glück leichtverletzt davon

Auf dem Dach gelandet und Feuer gefangen


Rasant unterwegs: Ein Pkw-Fahrer landete am Samstagabend nach einer rasanten Schleuderpartie mit seinem Fahrzeug auf dem Dach. Der Wagen fing offensichtlich sofort Feuer.

Am Samstagabend ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Staatsstraße 2104 von Petting nach Waging an der Abzweigung Quellgrund. Ein PKW-Fahrer kam auf das seitliche Bankett, raste über eine Verkehrsinsel, überfuhr einen grossen Wegweiser und landete nach ungefähr 150 Meter auf dem Dach.

 

Nach ersten Erkenntnissen fing das Auto Feuer und der Fahrer konnte sich nicht selbst befreien. Zum Glück war die Feuerwehr Petting gerade von einer Übung an ihrem nur 400 Meter vom Unfallort entfernten Feuerwehrhaus eingetroffen und konnte somit innerhalb weniger Sekunden an der Unglücksstelle eingreifen.

 

Die Floriansjünger konnten das Auto schnell löschen und den Fahrer somit leichtverletzt retten. Die Strasse war während des Einsatzes gesperrt.

Autor: Axel Effner/lam

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: