Die Wochenblatt App
26.10.2012 Kraimoos/Grabenstätt

Mit flotten Models beschwor Traunsteiner „Die Power einer Frau"

Stefan Mross drehte Videoclip in alter Kieshalle +++ neue Fotos


Umgeben von flotten Models und deutlich rockig, feierte Volksmusikstar Stefan Mross Party für einen Videodreh seines neuen Songs „Die Power einer Frau”. Gedreht wurde am Donnerstag Abend in einer verlassenen Halle der alten Kiesgrube in Kraimoss.

In der Show von Carmen Nebel hatte der Traunsteiner Schlagerstar Stefan Mross Ende September bereits seinen neuen Song „Die Power einer Frau” vorgestellt. Das Cover dazu zeigt Mross ganz in Schwarz in Starpose und von hinten umklammert von zwei Frauenarmen. Für die neue CD „Meine beste Zeit”, die am 9. November vorgestellt werden soll, drehte der 37-Jährige am Donnerstag einen Videoclip des Songs, der als Bonus auf der CD zu sehen sein wird. Organisiert von Susanne Hausschmid, diente eine ehemalige Werkshalle der alten Kiesgrube in Kraimoos bei Grabenstätt als Schauplatz.

Inmitten von Stahlträgern, massiven Lasthaken und schweren Arbeitsgerät war ein Laufsteg mit rotem Stoffbezug aufgebaut, den Mross und seine Band für den Auftritt nutzten. Beobachtet von zwei Kameras, spielte der TV-Star den Song erst im Alleingang ein. Schließlich zeigte sich der Sänger im zweiten Durchgang in sichtlich gut gelaunter Partystimmung mit schicken Models an seiner Seite. Mit auf der Bühne dabei war natürlich auch die neue Powerfrau an seiner Seite, Lebenspartnerin Susanne S.

Mit dem Song „Die Power einer Frau”, der es bereits in die Top Ten der Charts geschafft hat, beschreitetder Volksmusikstar deutlich rockigere Wege. „Man muss sich einfach weiterentwickeln, aus seiner Nische rauskommen und auch mal neue Sachen ausprobieren”, sagte er gegenüber dem Wochenblatt. „Diese etwas rockigeren Nummern machen mir viel Spaß. Seit fünf Jahren singe ich ja auch. Ich bin viel mit der Band unterwegs, das kommt ganz gut an.” Wie er weiter erklärt, ist der neue Song eine „Liebeserklärung an alle Frauen dieser Welt”. Schließlich steht hinter jedem erfolgreichen Mann oft auch eine starke Frau.

 

Vor dem Dreh in Kraimoos war Stefan Mross mit dem Kamerateam bereits im Englischen Garten in München unterwegs. Am heutigen Freitag soll die Seegatterlalm nahe Reit im Winkl Schauplatz für einen weiteren Videoclip werden. „Da wird dann so richtig Party gemacht mit Freunden aus Schleching und Bekannten aus der Region”, sagt Mross, der seit einiger Zeit in Prien am Chiemsee wohnt.

Autor: Axel Effner