Die Wochenblatt App
14.03.2012 Landkreis Traunstein

Gut 2.000 Filialen werden bundesweit geschlossen

Schlecker: Vier Läden im Landkreis schließen


Von den bundesweit 5.400 Schlecker-Filialen sollen nach Informationen des Unternehmens gut 2.000 Geschäfte geschlossen werden. Davon betroffen sind nach Maßgabe einer internen Liste vom Mittwoch auch die Filialen in Reit im Winkl (Dorfstraße), Grabenstädt (Marktstraße), Bergen (Bahnhofstraße), und Tacherting (Wayonerstraße).

Derzeit handelt es sich noch um eine vorläufige Liste, bei der sich noch Änderungen ergeben können. Die Schließung gilt aber als sicher. Die betroffenen Märkte wurden per Fax unterrichtet, dass der Betrieb der Verkaufsstelle nach derzeitigem Stand zum 24. März eingestellt wird. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd werden bei einem Räumungsverkauf Waren, die keiner Preisbindung unterliegen, mit 30 Prozent Rabatt angeboten. Die Mitarbeiter der Märkte wurden angehalten keine Kommentare zur Schließung gegenüber Dritten zu machen. Offenbar fehlt es aber auch ihnen an handfesten Informationen.

 

Aufgrund der Shließung sollen 12.000 Mitarbeiter eine Kündigung erhalten. Umgekehrt bedeutet die Schließung der Märkte aber nicht automatisch eine Kündigung der dort Beschäftigten. Nach Angaben des Unternehmens werde derzeit ein Sozialplan, dessen Inhalt derzeit zwischen dem Insolvenzerwalter Arndt Gleiwitz, dem Schlecker Gesamtbetriebsrat und der Gewerkschaft ver.di verhandelt wird. Ebenso wird über die Finanzierung einer Transfergesellschaft verhandelt.

 

Hier gibt‘s die aktuelle Schließ-Liste zum Runterladen.

 

Weitere Infos lesen Sie hier.

Autor: Axel Effner

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: