wahlen
14.09.2012 Trostberg

Das größte Papierkleid der Welt in Trostberg

Sexy-Mode aus Papier


Weltrekordversuch in Trostberg: das weltgrößte Kleid und sexy Avantgarde-Mode ganz aus Papier gab es anläßlich des 100. Jubiläums von Hamburger Rieger in Trostberg zu sehen.

Seit Januar dieses hat Ex-Miss Chiemgau Susanne Hausschmid aus Palling an extravaganten, modischen Kleidern ganz aus widerspenstigem Papier gearbeit. Zugleich stellte sie in mühevoller Faltarbeit und detaillierten Berechnungen das aktuell größte Papierkleid der Welt fertig. Welch unglaubliche Kreativität sie dabei an den Tag gelegt hat, bewies die gelernte Modistin am Freitag bei der Modenschau für geladene Gäste, die eigens zum 100. Jubiläum der Papierfabrik Hamburger Rieger in Trostberg arrangiert worden war.

Pharaonen, die Kubisten und Cocktailkleider aus den wilden 20-er Jahren standen Pate für die ungewöhnlichen Kreationen, die einige Gäste den Entwürfen aus Mode- oder Kunsthochschulen zuordneten. Sogar ein Engel mit mächtigen Schwingen aus Papier verzauberte die Gäste. Die mit raffinierten Musikarrangements unterlegte Schau ist anlässlich des Tags der offenen Tür am Samstag, 15. September um 12 und 14.15 Uhr noch einmal zu sehen. Zahlreiche Kunden und Gäste informierten sich über die facettenreiche Historie des Unternehmens, das auf eine lange Familientradition zurückblicken kann.

 

Im Rahmen eines Tags der offenen Tür stellt sich die Papierfabrik Hamburger-Rieger in Trostberg am Samstag, 15. September von 10 bis 17 Uhr der Öffentlichkeit vor. Einlass ist am Tor 1. Bei einem vielseitigen und unterhaltsamen Rahmenprogramm für die ganze Fmilie bekommen die Besucher einen umfassenden Einblick in das Thema Papier, die Ausbildung und das Unternehmen. So kann man selbst Papier schöpfen oder Piratenschiffe, Flieger und Blumen basteln sowie auf große Papierrollen malen.

 

Eine Mini-Papiermaschine zeigt die industrielle Papierherstellung im Maßstab 1:25 und produziert richtiges Papier. Eine begleitende Ausstellung und das Papiermobil-Team geben Informationen über Rohstoffe, Produktion und Recycling, vermitteln Wissenswertes über die Kulturgeschichte von Papier und erläutern die Berufschancen in der Papierindustrie. Ebenso gibt es einen Luftballon-Wettbewerb, einen Bobby Car-Parcours und verschiedene Info-Stände, z.B. auch zum Partnerbetrieb in Spremberg. Zur Unterstützung des Sozialfonds der Stadt Trostberg und des Ostafrika-Projekts „Faraja” werden Kaffee und Kuchen verkauft.

 

Einer der Höhepunkte des Programms sind die Modenschau mit Papierkleidern von Ex-Miss Chiemgau Susanne Hausschmid um 12 und um 14.15 Uhr und die Präsentation des größten Papierkleids der Welt. Um 14 Uhr wird Geschäftsführer Andreas Noss im Beisein der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler offiziell die Gäste begrüßen. Unter allen Besuchern wird zudem ein Wochenende in der Lausitz verlost. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Stadtkapelle Trostberg und die Trachtenkapelle Spremberg.

Autor: Axel Effner

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: