Die Wochenblatt App
20.07.2012 Traunstein / Chiemgau

Das sind die Kandidatinnen

Wer wird Miss Chiemgau 2013?


Augenschmaus: Zehn Kandidatinnen haben es ins Finale der Wahl zur Miss Chiemgau 2013 geschafft. Am 4. August geht es auf den Catwalk am Traunsteiner Stadtplatz. Mit Filmen!

Folgen Sie diesem Link, und sie erfahren das Ergebnis der Wahl. Inklusive Fotostrecke!

 

Es wird spannend: Am Samstag, 4. August, wird auf dem Traunsteiner Stadtplatz die Miss Chiemgau 2013 gekürt. Aus über 30 Bewerberinnen haben es zehn bezaubernde Kandidatinnen ins Finale geschafft. Sie werden ab 19 Uhr nach einander im Dirndl den Catwalk betreten.

 

Miss Chiemgau 2013 wollen Gudrun Hofmann (24) aus Trostberg, Katharina Steiner (19) aus Unterwössen, Sabrina Wolferstetter (22) aus Kienberg, Ivonne Rohner (18) aus Waging am See, Annette Weißenbacher (22) aus Grassau, Christiane Schreck (18) aus Trostberg, Patricia Poller (24) aus Altenmarkt, Birgit Zimmermann (22) aus Traunstein, Christina Anzenberger (21) aus Tacherting und Anna Hopf (21) aus Inzell werden. Unsere Fotoserie verrät näheres über die Damen.

 

 

Die Wahl zur Miss Chiemgau findet heuer erstmals im Rahmen des Traunsteiner Stadtfestivals statt, das heuer ebenfalls seine Premiere feiert. Das Finale der Misswahl wird in eine Mischung aus Show und Party eingebettet sein. Wenn fest steht, wer die Miss Chiemgau 2013 sein wird, dann heißt es: Bühne frei für die kultige Oktoberfest-Band „Die Kirchdorfer”.

 

Wenn Sie diesem Link folgen, gelangen Sie auf eine Seite mit Kurzinterviews aller Kandidatinnen.

 

 

Im folgenden stellen wir euch die Kandidatinnen kurz vor:

 

Gudrun Hofmann (24) aus Trostberg mag Lesen, Basteln, Nähen und sich mit Freunden treffen. Am Chiemgau liebt sie das romantische Feeling, den Chiemsee und die sympahtischen Menschen. Sie will Miss Chiemgau werden, weil sie glaubt, „den Chiemgau am Besten repräsentieren zu können”.

 

Auch Annette Weißenbacher (22) aus Grassau möchte Miss Chiemgau 2013 werden. Die Lehramt-Studentin liebt Skifahren, Berggehen und ist im Trachtenverein aktiv. »Am Chiemgau mag ich die Luft. Das ist echt ein Unterschied zu München. Und natürlich die Berge, den Chiemsee und die freundlichen Leute». Miss Chiemgau möchte sie werden, „weil ich ein echtes Chiemgauer Mädl bin. Es ist ein Glück, hier zu leben”.

 

 

Katharina Steiner (19) aus Unterwössen möchte Miss Chiemgau 2013 werden. Sie liebt Lesen, Reiten, Feiern und Kontake pflegen. Am Chiemgau mag sie »die Leute, die Feste und die Umgebung». Nach einem Autounfall will sie zeigen, dass sie trotz ihres derzeitigen Handicaps Miss Chiemgau werden kann. Sie will beweisen, was in ihr steckt. »Niemand hätte mir zugetraut, dass ich überhaupt so weit komme».

 

Ivonne Rohner (18) hat ebenfalls den Titel der Miss Chiemgau 2013 ins Auge gefasst. Sie besucht das musische Gymnasium in Salzburg, liebt das Tanzen und das Zeichnen und trifft sich gerne mit Freunden. »Am Chiemgau mag ich die schönen Berge, den weißblauen Himmel und die warmen Seen. Außerdem genieße ich das gute Essen hier.» Ivonne möchte Miss Chiemgau werden, weil sie ihre Heimat repräsentieren möchte »und meine Freunde und meine Familie dann stolz auf mich sein können».

 

Patricia Poller (24) aus Altenmarkt will beweisen, »dass auch eine Miss Chiemgau, die nicht dem Mainstream entspricht, im Dirndl eine tolle Figur machen und die Region super vertreten kann». Die Einzelhandelskauffrau liebt Westernreiten, Krampus-Laufen und Kosmetik. Am Chiemgau liebt sie »die grünen Wiesen, Wege und Wälder und natürlich den Chiemsee. Und ich mag den Winter im Chiemgau».

 

Die Traunsteinerin Birgit Zimmermann (22) studiert Sozialpädagogik. Sie geht gerne ins Kino, trifft sich mit Freunden und nimmt ihre ehrenamtliche Arbeit beim BRK sehr ernst. Am Chiemgau liebt sie »die wunderschöne Landschaft, Tracht und Tradition sowie die heimatverbundenen Menschen.

 

Christina Anzenberger (21) aus Tacherting engagiert sich in der Dirndlschaft, dem Trachtenverein, der Feuerwehr und der Landjugend. Am Chiemgau gefällt ihr besonders gut, dass »wir nicht anony nebeneinander her leben.» Zudem gefallen ihr die Bräuche und Traditionen. Sie will Miss Chiemgau werden, weil »i a aufgweckts Dirndl bin. I bin fürs Moderne genauso wie fürs Brauchtum.» Wenn sie Miss Chiemgau wird, will sie »mit Freid und Schneid den Chiemgau als oans der attaktivsten Fleckerl auf der Welt präsentieren.»

 

Die Inzeller Köchin und Konditorin Anna Hopf (21) liebt das Tanzen und das Musizieren. Das aktive Trachtenvereinsmitglied hört gerne Volksmusik. Die 21-Jährige mag am Chiemgau die Landschaft, die Bräuche, die Veranstaltungen und die Musik. Sie will Miss Chiemgau 2013 werden, weil »ich genau das verkörpere, was der Chiemgau für mich bedeutet: Dirndl, Tracht, Musik und Kultur».

 

Die Bürokauffrau-Auszubildende Christine Schreck (18) aus Trostberg spielt für ihr Leben gerne Fußball. Am Chiemgau gefallen ihr vor allem die vielen Wege zum Radlfahren und die Tatsache, dass sie es zum (bayerischen) Meer nicht allzu weit hat. Sie mag am Chiemgau »einfach alles». »Miss Germany kann jeder werden, aber Miss Chiemgau nur a richtigs bayrischs Mädl», sagt Christiane Schreck.

 

Katharina Steiner (19) aus Unterwössen liebt Lesen, Reiten, Feiern und Kontake pflegen. Nach einem Autounfall will sie zeigen, dass sie trotz ihres derzeitigen Handicaps Miss Chiemgau werden kann. Sie will beweisen, was in ihr steckt. »Niemand hätte mir zugetraut, dass ich überhaupt so weit komme».

 

Ivonne Rohner (18) aus Waging liebt Tanzen und Zeichnen. »Am Chiemgau mag ich die schönen Berge, den weißblauen Himmel und die warmen Seen. Außerdem genieße ich das gute Essen hier.» Sie will Miss Chiemgau werden, um ihre Heimat repräsentieren zu können.

Autor: Jürgen Unterhauser

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: