wahlen
28.09.2012 Traunstein

Sie tritt am 17. Oktober in internationalem Wettbewerb an

Traunsteinerin ist Top-Jungverkäuferin


Zum ersten Mal hat die IHK für München und Oberbayern die Top-Talente aus Kaufhäusern, Fachgeschäften und Boutiquen in einem Verkaufswettbewerb gekürt: Maria Schöneburg aus Traunstein (rechts) wurde beim ersten Junior Sales Contest für die Region Südostoberbayern zweite. Die 19-jährige ist Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel beim Sanitätshaus Bergasana in Traunstein.

Insgesamt nahmen 13 Jungverkäufer am ersten regionalen Junior Sales Contest der IHK teil. Bewertet wurde, wie die Azubis in einem jeweils zehnminütigen Verkaufsgespräch Testkunden unter Einsatz von Fachwissen, Fingerspitzengefühl und auch Fremdsprachenkenntnissen beraten. In die Entscheidung flossen außerdem die Warenpräsentation, die Argumentationstechnik und das professionelle Auftreten mit ein.

 

Die Plätze eins und drei gingen an Sabrina Pizka aus Rosenheim (Foto Mitte) und Ramona Niederschweiberer (Foto rechts) aus Mühldorf. Sabrina Pizka lernt derzeit im dritten Ausbildungsjahr den Beruf der Kauffrau zum Einzelhandel bei der Parfümerie Wiedemann in Rosenheim. Ramona Niederschweiberer ist Auszubildende bei der Firma Rewe in Mühldorf. „Sie haben heute alle gezeigt auf welch hohem Niveau die Ausbildung in ihren Berufen stattfindet“, betonte Alexandra Gehlhaar, Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Rosenheim, bei der Überreichung der Pokale.

 

Gewonnen hätten dabei nicht nur die drei Sieger des südostoberbayerischen Wettbewerbs. Sabrina Pizka, Maria Schöneburg und Ramona Niederschweiberer dürfen nun am 17. Oktober das Land Bayern bei der „Junior Sales Champion – International“ in Salzburg vertreten, wo die besten Verkaufstalente aus Österreich, Südtirol, Bayern und der Schweiz ihr Können unter Beweis stellen. Vielmehr könnten alle 13 Teilnehmer, die als Beste von ihren Berufsschulen nominiert worden waren, durch das kostenlose Intensivtraining im Vorfeld und durch das Zertifikat für die Bewerbungsmappe von dem Wettbewerb für ihre künftige Berufslaufbahn profitieren, so die IHK-Geschäftsstellenleiterin.

 

Ziel des Contest sei es aber auch, die Ausbildung im Einzelhandel und die Attraktivität der Einzelhandelsberufe stärker in den Fokus zu rücken. „Kaum eine andere Branche leidet mehr unter dem aktuellen Bewerbermangel“, betonte Gehlhaar. Der Wettbewerb sei somit ein weiterer Baustein, mit dem die IHK für München und Oberbayern dem Azubi-Mangel in der Region begegne.

 

Neben den drei Erstplatzierten hatten es auch Julia Altmannshofer, Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel bei der Firma Karstadt Warenhaus GmbH in Rosenheim, Anna Lena Enzinger, Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel bei der Firma Foto Matzelberger in Freilassing, und Katharina Edith Obermeier, Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel beim Modehaus Ganzbeck in Neuötting, in die Runde der letzten Sechs geschafft.

Autor: Axel Effner

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: