wahlen
10.07.2012 Ruhpolding

Ammoniak-Leitung bei Bauarbeiten beschädigt

Gas-Großalarm in Ruhpolding


Und das bei den Temperaturen: In der Eishalle Ruhpolding kam es bei Bauarbeiten zu einem Rohrbruch. Ammoniak trat aus. Drei Häuser wurden evakuiert.

Ammoniak ist ein stechend riechendes, stark gesundheitsschädliches Gas, das zu Tränen reizt und erstickend wirkt. Am Dienstag Morgen, 10. Juli, kam es im Zusammenhang mit Bauarbeiten an der Eishalle Ruhpolding zu einem Rohrbruch. Ein Arbeiter hat die Leitung mit einem Spitzmeißel beschädigt. Ammoniak trat aus, ein Arbeiter wurde verletzt.

 

 

Die Baurbeiter alarmierten sofort die Rettungskräfte. Großalarm wurde ausgelöst. Die Freiwillige Feuerwehr Ruhpolding und sämtliche Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren im Einsatz.

 

 

Weil der Wind anfangs äußerst ungünstig stand, mussten die Einsatzkräfte anfangs noch vom Schlimmsten ausgehen. Drei Gebäude wurden evakuiert. Binnen kurzer Zeit drehte der Wind jedoch, so dass sich das Gas im Freien bald verflüchtigte.

 

 

Oberste Priorität hatte anschließend die Reparatur der defekten Ammoniak-Leitung. Außer dem Arbeiter wurde niemand verletzt.

 

 

Autor: uj / pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: