Die Wochenblatt App
24.09.2012 Rosenheim

Europäischer Haftbefehl

Bundespolizei fasst brutalen Verbrecher

Bundespolizei Zelle
Foto: Bundespolizei
Einen europaweit wegen versuchten Mordes gesuchten Verbrecher hat die Bundespolizei auf der A8 geschnappt

Die Bundespolizei hat am Samstag, 22. September, auf der A 8 nahe Rosenheim einen brutalen Verbrecher gefasst. Der Rumäne wurde seit April europaweit wegen versuchten Mordes gesucht. Inzwischen befindet er sich im Gefängnis.
 
Kurz nach dem Inntaldreieck zogen die Rosenheimer Bundespolizisten ein Fahrzeug mit italienischen Kennzeichen aus dem Verkehr. Wie die Beamten mit Hilfe des Fahndungscomputers herausfanden, wurde einer der Insassen mit einem europäischen Haftbefehl gesucht. Der 21-Jährige hatte Ende 2011 in Rumänien im Streit mehrfach auf einen Mann eingestochen. Das Opfer überlebte mit lebensgefährlichen Verletzungen.
 
Da sich der Täter seit der Messerattacke dem Zugriff der Behörden entzogen hatte, erließ ein rumänisches Gericht einen europäischen Haftbefehl. Dem Messerstecher steht eine Höchststrafe von zwölfeinhalb Jahren Freiheitsentzug bevor. Die Bundespolizei lieferte den Verhafteten auf richterliche Anordnung hin in ein Münchner Gefängnis ein. Von dort aus wird er voraussichtlich schon bald nach Rumänien ausgeliefert.
 

Autor: pm / Jürgen Unterhauser

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: