Die Wochenblatt App
19.09.2012 Feldkirchen

Pizza-Rekord für Feldkirchen?

"Wenn das schiefgeht, könnt ihr die Ortsschilder wechseln"

Pizza-Rekordversuch Feldkirchen
Foto: Sussbauer
Rekordversuch in Feldkirchen (Landkreis Straubing-Bogen): TV-Star Jumbo Schreiner (li.) und Organisator Rudi Dietl sind optimistisch, dass der Rekordversuch gelingt. Am Samstag startet der Rekordversuch.

 

Schön langsam steigt das Rekordfieber in Feldkirchen. Am kommenden Samstag soll vor den Toren Straubings die größte Pizza Deutschlands gebacken werden. Seit sieben Wochen laufen die Vorbereitungen für dieses Mammutprojekt. Jetzt treten die Arbeiten in die heiße Phase. Die Organisatoren sind optimistisch, die Megapizza zu schaffen. Allein die Daten sind schon beeindruckend. 150 Kilo Teig, 3.000 Scheiben Salami, 700 Scheiben Schinken, 80 Kilo Käse und 100 Pfund Tomatensoße – die Pizza verspricht ein wahres Monster zu werden. 
 
Und immer, wenn es um gigantische Gerichte geht, darf einer nicht fehlen: Jumbo Schreiner wird nicht nur die Veranstaltung moderieren, sondern er bringt auch sein Filmteam von Pro7 mit nach Feldkirchen, um für Galileo eine Sendung zu produzieren.
Um die siegessicheren Feldkirchner noch einmal richtig heiß zu machen, stachelte er mit einem Augenzwinkern das Pizzateam nochmal an: „Wenn das schiefgeht, seid Ihr die Deppen im Landkreis, dann könnt Ihr die Ortsschilder wechseln.“ Zugleich räumte Jumbo aber ein, selten im Vorfeld ein derart gut vorbereitetes Team erlebt zu haben.
 
Ob mit der Megapizza alles glattgeht, wird sich spätestens am Samstag, 22. September, zeigen. Ab 12 Uhr geht es am Sportplatz in Feldkirchen los. Ab 12.30 Uhr wird mit den Belegearbeiten begonnen. Den ganzen Nachmittag über wird ein abwechslungsreiches Programm dafür sorgen, dass den hoffentlich zahlreichen Zuschauern nicht langweilig wird. Außerdem hat die Brauerei Graf Arco für die besucherstärkste Vereinsgruppe, die erkennbar in Vereinskleidung kommt, 100 Liter Freibier ausgelobt. Gegen 18 Uhr soll sich dann zeigen, ob sich die Vorbereitung gelohnt hat und die Pizza wie geplant gelungen und genießbar ist.
Autor: Stefan Sussbauer

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: