Die Wochenblatt App
09.05.2012 Straubing

Täter floh auf "normalen" Fahrrad

Straubinger Kripo fahndet nach Handtaschenräuber

Blaulicht
Foto: Polizeipräsidium Obb.
Zwei Raubüberfälle, begangen am Dienstag, 8. Mai in Straubing beschäftigen die Kripo. Ein Radfahrer näherte sich den Geschädigten von hinten und entriss die Handtasche. Die Opfer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Kripo Straubing bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise.

Vormittags gegen 10.10 Uhr ereignete sich der erste Überfall in der Straubinger Auerstraße. Der Unbekannte fuhr mit einem Fahrrad von hinten an die 87-jährige Geschädigte heran, riss ihr die Handtasche vom Arm und flüchtete danach auf dem Allachbach-Radweg stadtauswärts in Richtung Freibad. Die Straubinger Rentnerin hatte die Tasche um den Unterarm gehängt, der Täter erbeutete insgesamt etwa 100 Euro. Die Frau blieb unverletzt.

 

Gegen 20.18 Uhr ereignete sich ein weiterer Überfall im Bereich des Straubinger Pulverturms. Die 53-jährige Geschädigte ging zusammen mit ihrem gleichaltrigen Bekannten vom Theresiencenter in Richtung Großparkplatz Am Hagen. Am Pulverturm bogen sie in den dortigen Geh- und Radweg ein. Nach etwa 60 bis 80 Meter näherte sich von hinten ein Radfahrer, welcher versuchte, der 53-Jährigen die um die Schulter gehängte Handtasche zu entreißen. Geistesgegenwärtig hielt das Opfer die Tasche fest, so dass der Unbekannte die Flucht am Radweg entlang in Richtung Unterm Rain ohne Beute antreten musste. Die Straubingerin blieb ebenso unverletzt.

 

Die Bearbeitung der beiden Fälle hat die Kriminalpolizei in Straubing, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, übernommen. Aufgrund der Tatabläufe kann ein Tatzusammenhang nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise unter 09421/868-0.
Den Überfall am Abend im Bereich des Pulverturmes dürfte ein Pärchen, das zu diesem Zeitpunkt mit einem Hund spazieren ging, beobachtet haben. Dieses Pärchen wird dringend gebeten, sich mit der Kripo Straubing in Verbindung zu setzen.

 

Der unbekannte Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben:
Männlich, etwa 25-30 Jahre alt, 170 cm groß, sportlich, schlanke Figur, dunkelblaue Jacke bzw. Pullover mit beidseitig gelben "Emblemen" bzw. "Streifen" an den Ärmeln, lange dunkle Hose, dunkelblaue Baseballmütze.
Der Täter fuhr mit einem "normalen" Fahrrad, kein Mountainbike oder Sportrad bzw. Citybike.  

Autor: ss/pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: