wahlen
07.10.2012 Straubing/Landkreis

Reichlich Arbeit für die Polizei

Rabiater Senior, besoffene Jugendliche, randalierender Patient, verletzte Autofahrer


Es gab jede Menge Arbeit für die Straubinger Polizei am Wochenende …

Einbruch in Gärtnerei und Bäckerei

Bereits in der Nacht vom Freitag auf Samstag hat ein bislang unbekannter Täter die Eingangstüre einer Gärtnerei in der Krankenhausgasse in Straubing aufgehebelt. Von hier aus gelangte der Täter dann in den Verkaufsraum einer Bäckerei, wo er einen zweistelligen Münzgeldbetrag erbeuten konnte. Die Polizei Straubing (Tel. 09421/868-0) bittet um Zeugenhinweise.


Verkehrsunfall fordert vier Leichtverletzte

Am Samstag gegen 13 Uhr war eine 23-Jährige aus Straubing mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße 12 von Straubing her kommend in Richtung Ittling unterwegs. An der Einmündung in den Hirschberger Ring wollte sie nach links abbiegen und übersah dabei eine entgegenkommende Pkw-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei alle vier Insassen der Fahrzeuge leichte Verletzungen erlitten und ins Klinikum Straubing eingeliefert werden mussten. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in vierstelliger Höhe. 


Containerbrand in Agendorf

Am Samstagvormittag gegen 11.20 Uhr geriet ein Container mit Plastikabfällen in Agendorf bei Steinach in Brand. Brandursache ist vermutlich Selbstentzündung, da keine Hinweise auf Brandstiftung gefunden werden konnten. Die Feuerwehren Steinach und Parkstetten hatten den Brand sofort unter Kontrolle und konnten die Ausbreitung des Feuers verhindern. Es entstand relativ geringer Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.


Senior (82) schlägt mit Zeitung zu

Am Samstag gegen 11.30 Uhr gerieten eine 25-jährige Frau und ein 82-jähriger Mann, beide aus Straubing, aneinander. Grund hierfür war, dass die junge Frau ihre Autortüre kurz offen gelassen hatte und der Senior dadurch den dortigen Gehweg nicht  ohne Behinderung benutzen konnte. Nach einem kurzen verbalen Streit schlug der Senior nach Polizeiangaben der jungen Frau mit einer Zeitung ins Gesicht, woraufhin diese Schmerzen verspürte und die Polizei informierte. Die Polizei Straubing ermittelt nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung.


Dreiste Ladendiebin

Eine 49-jährige Ladendiebin aus Straubing bediente sich am Samstagabend auf dreiste Art und Weise gleich in mehreren Geschäften. Die Frau steckte zunächst in einem Bekleidungsgeschäft eines Einkaufszentrums der Hebbelstraße mehrere Textilien ein und verließ das Geschäft ohne die Waren zu bezahlen. Danach schob sie den mitgeführten Einkaufswagen in eine Drogerie und bediente sich auch dort nach Lust und Laune. Im Anschluss daran ging die Diebes-Tour in einem anderen Bekleidungsgeschäft weiter. Allerdings hat es die Frau dabei offensichtlich etwas übertrieben, da sie ertappt und der Polizei übergeben wurde. Die Frau erwarten nun Anzeigen wegen Ladendiebstahls. Der Gesamtwert ihrer vorläufigen Beute beträgt ca. 130 Euro.


17-Jähriger mit 1,28 Promille im Blut

Am Laga-Gelände in Straubing hat die Polizei am Samstagabend einen 17-Jährigen festgestellt. Dieser hatte dort zuvor zusammen mit einem 19-Jährigen Wodka konsumiert und war bereits deutlich alkoholisiert. Wie sich herausstellte, hatte der Ältere die Flasche Wodka zuvor besorgt und dann dem 17-Jährigen überlassen, obwohl er dessen Alter kannte. Der 17-Jährige wurde seinem Vater übergeben. Den 19-Jährigen, welcher nur leicht alkoholisiert war, erwartet eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz.
Ebenfalls in Straubing wurden gegen 23.20 Uhr zwei Mädchen im Alter von 15 bzw. 16 Jahren festgestellt. Sie befanden sich im Park auf Höhe Stadtgraben/Am Platzl und hatten dort zuvor Alkohol konsumiert, welchen sie von einem 22-Jährigen erhalten hatten. die drei jungen Leute waren deutlich alkoholisiert. Den 22-Jährigen erwartet eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz.


Randalierer im Klinikum

 Am frühen Sonntagmorgen meldete das Personal des Klinikums St. Elisabeth in Straubing einen Mann, welcher das Personal anpöbelt und wie verrückt herumschreit. Vor Ort konnte dann ein 36-jähriger Mann angetroffen werden, welcher sich auch durch die Anwesenheit der Polizei nicht beeindrucken ließ. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit wurde er in Polizeigewahrsam genommen und durfte die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille.


Streit endet mit Kopfplatzwunde

In einem Straubinger Lokal in der Albrechtsgasse kam es in der Nacht auf Sonntag gegen 2.20 Uhr zu einem Streit zwischen zwei 39-jährigen Männern. Dabei schubste einer den anderen gegen eine Holztonne, wobei sich der Gestürzte eine Kopfplatzwunde zuzog, welche ambulant behandelt werden musste. Die Polizei Straubing hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Körperverletzungen aufgenommen.


Abflug in den Straßengraben

Am Sonntag gegen 3.15 Uhr befuhr eine junge Frau aus Geiselhöring mit ihrem Pkw die St 2125 auf Höhe Parkstetten. Aus ungeklärter Ursache kam sie dabei von der Fahrbahn ab und landete mit ihrem Pkw schließlich im Graben. Hierbei wurde sie leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.


Betrunken anderen Pkw angefahren

Am Sonntag kam es gegen 3.57 Uhr zu einem Verkehrsunfall vor einer Diskothek in der Hebbelstraße in Straubing. Ein 26-Jähriger aus Straubing war mit seinem Pkw direkt bis zum Eingangsbereich der Diskothek vorgefahren, hatte dort dann beim Einparken einen anderen Pkw beschädigt und war ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, in die Diskothek gegangen. Obwohl er hierbei von Zeugen beobachtet worden war, leugnete er vor der Polizei, der Verursacher gewesen zu sein. Allerdings wurde der ganze Vorfall von einer Videokamera im Eingangsbereich der Diskothek aufgezeichnet, so dass ein Tatnachweis eindeutig zu führen war. Der Verursacher war bei Anzeigenaufnahme erheblich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt.  

Autor: sw/dc

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: