wahlen
09.03.2012 Straubing

Restaurierung an der Dreifaltigkeitssäule

Gott Vater, Gottes Sohn und der heilige Geist gehen auf Kur nach Regensburg

Dreifaltigkeit
Foto: Sussbauer
Viele Besucher des Straubinger Stadtplatzes haben sich sicher gewundert. Schon wieder ein Baugerüst an der Dreifaltigkeitssäule? Da war doch erst eins?

„Richtig“, informiert Günter Kröll aus dem Straubinger Rathaus. „Damals wurden Voruntersuchungen an der Säule aus dem Jahr 1709 gemacht.“

 
Problem: In die Konstruktion kann Wasser eindringen. Jetzt ist es an der Zeit, das inzwischen ausgearbeitete Sanierungskonzept umzusetzen.  Die Metall- und Goldzier wird abmontiert und etwa acht Wochen lang in Regensburg restauriert. Währenddessen soll die Figurengruppe mit einem Kran entfernt und bei einem Steinmetz wieder auf Vordermann gebracht werden. Die Säule selbst soll ab Mitte April restauriert werden. Bis Pfingsten sollen die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein.
 
Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Dreifaltigkeitssäule restauriert wird. Bereits in den Jahren 1819, 1849, 1874 und 1911 wurde Hand an die Säule gelegt. So auch im Jahr 1945, als amerikanische Soldaten mit einem Panzer gegen die Balustrade prallten. Erneuerung war dann im Jahr 1984 notwendig, als ein vorbeifahrender Betonlastzug ein Kabel mitriss und so einen der Engel zum Umstürzen brachte.
Autor: ss

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: