18.11.2014 Marklkofen

Schwerer Unfall im Landkreis Dingolfing-Landau

Frontalcrash – drei Verletzte!

Unfall Marklkofen
Foto: FD
Schwerer Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag im Landkreis Dingolfing-Landau!

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
24 Bildern



Am Dienstag, den 18.11.2014, kam es auf der Staatsstraße 2111 auf Höhe der Abzweigung nach Aiglkofen (Landkreis Dingolfing-Landau) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 5jähriges Kind wurde hierbei leicht verletzt und zwei Erwachsene wurden hierbei mittelschwer verletzt. 

Ein 57-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Staatsstraße 2111 in Richtung Frontenhausen. Auf Höhe Pechweber musste er verkehrsbedingt hinter einem Linksabbieger abbremsen.

Ein hinter ihm fahrender 21-jähriger Fahrzeugführer erkannte dies zu spät und versuchte einen Auffahrunfall zu verhindern, indem er nach links auswich. Den im Gegenverkehr herannahenden Pkw einer 34-jährigen Pkw-Fahrerin mit ihrer 5-jährigen Tochter übersah er und stieß mit diesem zusammen.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall stark beschädigt. Sowohl der 21-jährige Unfallverursacher, als auch die 34-jährige Fahrzeugführerin waren in den Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren aus den Gemeinden Frontenhausen, Marklkofen und Dingolfing aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Das Mädchen konnte sich selbst aus dem Pkw befreien.

Beide eingeklemmten Personen kamen zur weiteren ärztlichen Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Das 5-jährige Mädchen konnte dank des Kindersitzes nach einer ambulanten Behandlung wieder aus dem Klinikum Dingolfing entlassen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 16.000,-- Euro. Die Staatsstraße mußte für ca. 1 ½ Stunden vollständig gesperrt werden.

Autor: sw/dc

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: