wahlen
24.02.2011 Stallwang

Rund 100.000 Euro Sachschaden

Scheune in Stallwang komplett niedergebrannt


Am Donnerstagvormittag ist eine Scheune in Stallwang komplett niedergebrannt

Am Donnerstagvormittag Uhr ist in Stallwang eine landwirtschaftliche Scheune komplett niedergebrannt. Die Flammen erstreckten sich auf das gesamte ca. 25 x 10 Meter große, einstöckige Gebäude. Im Stadel befand sich unter anderem gelagertes Heu sowie ein Traktor und ein Wohnwagen, die den Flammen zum Opfer fielen. Das angrenzende Wohnhaus wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Bei Löschversuchen erlitt ein 34-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen eine leichte Rauchvergiftung und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. 

 
Die Bearbeitung des Falles hat die Kriminalpolizei in Straubing übernommen. Nachdem derzeitigem Ermittlungsstand dürfte unachtsamer Umgang mit Asche als Brandursache in Frage kommen. 
Autor: sw/dc

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: