19.09.2012 Straubing


Feuer, Rauch & Explosionen: Johnny Diamond mischt die Fotoszene auf



Johnny Diamond1
Foto: Johnny Diamond



Bilder und Videoclip: Ein 24-jähriger Straubinger mischt die lokale Fotoszene gehörig auf.

 

Joachim Wimmer gehört  zu den jungen Wilden der Straubinger Fotoszene. Der 24-Jährige, der sich selbst den Künstlernamen Johnny Diamond (so ist er auch auf Facebook zu finden) gegeben hat, ist ein regelrechter Senkrechtstarter, der bei seinen Fotoshootings besonders auf Kreativität und Ausgefallenes setzt. Auf seinen Sets gehen schon einmal Fernseher zu Bruch, schlagen Flammen in den Himmel oder werden Models mit literweise Farbe überschüttet. Sein Motto: je ungewöhnlicher, desto besser! Auf allzu starke Retusche am Computer verzichtet Johnny dabei bewusst. Dafür legt er lieber sehr viel Sorgfalt und Aufwand in die Vorbereitung der Fotosessions selbst.
 

Artikel mit Diashow!19.09.2012 Johnny Diamond
Dafür, dass der junge Künstler erst seit April vergangenen Jahres  wirklich intensiv künstlerisch tätig ist, hat er sich in der kurzen Zeit ein wirklich beeindruckendes Portfolio geschaffen. Dafür nimmt er auch schon mal schiefe Blicke in Kauf, wenn er zum Beispiel versucht, für ein außergewöhnliches Shooting in der Gäubodenstadt einen ganzen Tintenfisch aufzutreiben.
 
 
Auch bei seinenModellen mussJohnny manchmal etwas Überzeugungsarbeit leisten, wenn er ihnen mit Stacheldraht oder zerbrochenen Glühbirnen zu Leibe rückt. Dabei ist es noch gar nicht lange her, dass Johnny als einfacher Partyfotograf in einer Deggendorfer Disco Bilder schoss. Doch bald schon reichte das dem kreativen Autodidakten nicht mehr aus und er begann, sich immer mehr in das Thema Fotografie einzuarbeiten.
 
Angst, dass ihm die Ideen ausgehen, hat Johnny nicht: „Ich hab’ eine ganze Liste an Vorstellungen, die ich umsetzen möchte“, verrät er im Interview. Inspiration bezieht er dafür hauptsächlich aus Filmen; aber auch ganz Alltägliches inspiriert ihn zu außergewöhnlichen Bildern. 
Neben seiner Ideenliste ist das nächste große Projekt ein Kalendershooting, das sehr aufwändig umgesetzt werden soll. 
Auf Youtube ist übrigens zu sehen, wie der junge Fotokünstler arbeitet. Die FH Deggendorf hat Johnny begleitet und einen Magazinbeitrag über ihn erstellt. Auch auf seiner Homepage sind übrigens zahlreiche Arbeiten des Straubingers zu bestaunen: www.johnnydiamond.de. Dort kann man die Entwicklung des jungen Künstlers im Auge behalten.
 
Exklusive Fotosession mit Johnny Diamond für eine unserer Leserinnen
Johnny Diamond hat sich für ein exklusives Fotoshooting  für eine Wochenblattleserin bereit erklärt. Wer Lust und etwas Mut hat, bewirbt sich bitte mit Ganzkörperbild unter shootingstar@wochenblatt.de. Bewerbungsschluss ist Dienstag, 25. September. Wir begleiten das Shooting und präsentieren die Bilder dann in einer der kommenden Ausgaben.
Autor: Stefan Sussbauer
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/straubing/regionales/Feuer-Rauch-Explosionen-Johnny-Diamond-mischt-die-Fotoszene-auf;art1169,136824