wahlen
12.10.2012 Straubing

Überholverbot missachtet – 7.000 Euro Schaden

Autofahrer (20) knallt an Omnibus und landet im Graben

Blaulicht
Foto: Polizeipräsidium Obb.
Auf dem Weg von Feldkirchen nach Straubing ignorierte ein 20-Jähriger das Überholverbot. Beim Einscheren landete er erst am Heck eines Busses und dann im Straßengraben.

Am Donnerstag gegen 17Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2141 von Feldkirchen Richtung Straubing. Er überholte im Überholverbot einen Omnibus. Beim Wiedereinscheren touchierte er mit seinem Fahrzeug einen weiteren vor ihm fahrenden Bus am linken Fahrzeugheck. Durch die Kollision kam sein Pkw nach links von der Fahrbahn ab und war nicht mehr fahrbereit. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro.

Autor: ss/pm