wahlen
15.08.2012 Straubing

Verdacht auf Alkoholvergiftung

14-Jähriger "speibt" der Polizei in die Wache


Die Polizei führte gestern auf dem Volksfest Jugenschutzkontrollen durch. Ein 14-Jähriger schoss dabei den Vogel ab und übergab sich mehrfach in der Wiesenwache.

Im Zuge einer Jugendschutzkontrolle wurden von Beamten in einem Festzelt drei 15-jährige Schüler mit je einer Maß Bier in einem Festzelt angetroffen. Nach eingehender Belehrung und Verständigung der Eltern durften sie mit dem Zug wieder die Heimreise antreten.
Kurz vor Mitternacht wurde in einem anderen Festzelt ein erheblich angetrunkener 15-jähriger Schüler angetroffen. Ein Alkotest ergab einen Wert von über einem Promille. Von den Eltern wurde der Sprössling schließlich von der Festwache abgeholt. Ein 14-jähriger Schüler musste ebenfalls von seinen verständigten Eltern gegen Mitternacht bei der Polizei abgeholt werden; ebenso eine 16-jährige Auszubildende mit über einem Promille im Blut.

 


Von einer Polizeistreife wurde auf dem Festplatz gegen Mitternacht ein ebenfalls 14-jähriger Bursche aufgegriffen, der sich kaum mehr auf den Beinen halten konnte. Nachdem er sich auf der Wache mehrmals übergeben musste, wurde er vom Rettungsdienst wegen Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Klinikum verbracht.

Autor: ss/pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: