Die Wochenblatt App
30.04.2012 Schwandorf/Tschechien

Polizei aus Karlsbad bittet um Mithilfe:

Unbekannter Toter in Tschechien gibt Rätsel auf

Blaulicht
Foto: Tobias Grießer
Ein Fahndungsersuchen zur Identifizierung eines unbekannten männlichen Toten hat die Polizeidirektion Karlovy Vary (Karlsbad) an das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Schwandorf gerichtet.

Der Tote war am Sonntag, 22. April,  in Cheb (Eger) gefunden worden. Er dürfte sich den bisherigen Ermittlungen das Leben genommen haben. Wegen der Grenznähe kann nicht ausgeschlossen werden, dass er aus dem bayerischen Raum kommt. Bislang ergab sich auch in Zusammenarbeit mit den bayerischen Polizeibehörden kein entsprechender Vermisstenfall.

 

Der mann ist zwischen 55 bis 60 Jahre alt, 1,83 Meter groß und 93 Kilo schwer. Er hat braune Augen, dichtes, größtenteils graues Haar, eine untere Zahnprothese fehlt. Der Mann war mit einem blau-orange-weiß gestreiften Hemd der Marke „Jack Polo“, hellblauen Jeans der Marke Zantos, schwarzem Gürtel und schwarzen Halbschuhe der Größe 44 bekleidet.

 

In der näheren Umgebung des Auffindeortes fanden die Polizeibeamten auch noch ein schwarzes Lederimitatsakko und eine blaue Trainingshose, die aber nicht zwingend dem Toten zuzuordnen sind.

 

Wer kann Angaben zu seiner Identität machen? Wo wird ein Mann mit dieser Beschreibung eventuell vermisst? Hinweise nehmen das Gemeinsame Zentrum in Schwandorf unter der Telefonnummer 0941/ 506-1731 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Autor: uh / pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: