wahlen
18.10.2012 Schwandorf

Ein halbes Jahr „geparkt"

Schrott-Opel: Suche nach Besitzer läuft

Schrott-Opel
Foto: ra
Wem gehört dieser kaputte Opel, der seit rund einem halben Jahr im Süden Schwandorfs steht? Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit auch die Schwandorfer Polizei.

„Seit Ende April steht ein Auto mit abgerissenem rechten Vorderrad am Fahrzeugrand in der Herbststraße/ Industriestraße. Seit rund fünf Wochen sogar abgemeldet“ – mit dieser Information hat sich ein Leser bei der Wochenblatt-Redaktion gemeldet. Die „Nachschau“ vor Ort  bestätigte das traurige Bild: Es handelt sich um einen Opel-Minivan mit Schwandorfer Kennzeichen und ohne Landratsamt-Plakette, der an sich nicht schrottreif aussieht, aber eben ein total demoliertes rechtes Vorderrad hat.

 

Was macht dieses Auto mit dem auffälligen 1. FC Nürnberg-Aufkleber auf der Heckscheibe seit einem knappen halben Jahr allein auf weiter Flur an dieser Kreuzung im Stadtsüden? Das hat sich die Schwandorfer Polizei mittlerweile auch schon gefragt. Die ersten Monate stellte der Opel für sie zwar keinen „Fall“ dar, weil man ein angemeldetes Auto beliebig lange am Straßenrand stehen lassen kann. Seit die Zulassung fehlt, müssen sich die Ordnungshüter aber um den Wagen kümmern.

 

„Wir sind gerade dabei, den ehemaligen Halter ausfindig zu machen“, lautet die Auskunft der Polizeinspektion. Dann folge die Aufforderung zur unverzüglichen Beseitigung. Der einstige Halter dürfte also sehr bald Post bekommen; schließlich ist das noch vorhandene Nummernschild eine gute Recherche-Grundlage für die Polizei …

Autor: Rainer Wendl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: