wahlen
17.10.2012 Immenstetten

Unfall im Manöver

Mit 0,9 Promille US-Truck gerammt


Am Dienstag gegen 22.15 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße AS 30 bei Immenstetten im Begegnungsverkehr ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem US-Truck, der im Rahmen des Manövers unterwegs war.

 

Der Sattelzug war im Manöver-Einsatz in Richtung Neubernricht unterwegs und aufgrund seiner Breite in Begleitung eines Sicherungsfahrzeugs, das mit gelben Rundumleuchten voraus fuhr. Als der Verantwortliche in diesem Fahrzeug einen Pkw entgegenkommen sah, befahl er dem Fahrer des Trucks, rechts an den Straßenrand heranzufahren und anzuhalten.
 
Die 54-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Suzuki war an dem Truck schon fast vorbei, als sie zu weit nach links zog und mit der gesamten Fahrerseite am Auflieger entlangschrammte. Verletzt wurde bei dem Streifvorgang niemand und der Schaden am US-Lkw hält sich in Grenzen.
 
Anders sieht es beim Suzuki der Unfallverursacherin aus. Hier wurde die gesamte linke Seite beschädigt, sogar das komplette Blechkleid der Fahrertüre wurde abgerissen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Der Suzuki musste abgeschleppt werden. 
 
Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die 54-jährige Lenkerin unter Alkoholeinfluss stand. Offensichtlich war dies der Grund, warum sie am Gegenverkehr nicht vorbeikam. Ein Alkotest ergab 0,9 Promille. Eine Blutentnahme im Klinikum St. Marien war die Folge. Der Führerschein wurde bislang noch nicht sichergestellt.
Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: