12.01.2012 Wernberg-Köblitz

Polizei bittet um Hinweise

Hundehasser in Wernberg-Köblitz unterwegs

Hund
Foto: Reisenauer
In Wernberg-Köblitz hat offenbar ein Tierhasser seinen Aggressionen freien Lauf gelassen und einen Hund vergiftet.

 

Wie die Polizeiinspektion Nabburg meldet, zeigte der einjährige Schäferhund einer Anwohnerin zeigte nach einem Spaziergang im Bereich der „Hohen Marter“ Vergiftungserscheinungen. Vermutlich hatte ein Unbekannter im Zeitraum 8./9. Januar einen Giftköder ausgelegt, welchen der Hund aufgenommen hat.
 
Das Tier musste durch einen Tierarzt behandelt werden. Die Polizeiinspektion Nabburg ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Es wird gebeten verdächtige Wahrnehmungen bei der PI Nabburg mitzuteilen. 
Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: