20.01.2012 Bodenwöhr

Tier war nicht mehr zu retten

Hund in Bodenwöhr mit Rattengift getötet

Hund
Foto: Reisenauer
Schon wieder meldet die Polizei den Fall eines vergifteten Hundes im Landkreis Schwandorf. Dieses Mal ist es in Bodenwöhr passiert.

 

Vermutlich durch Rattengift ist ein elfjähriger Schäferhund in Bodenwöhr, Ortsteil Neuenschwand, vergiftet worden. Bereits Anfang Januar hatte der Hundehalter bemerkt, dass sein Hund nicht mehr so agil war und keinen Appetit mehr zeigte.  Nachdem das Tier Blut erbrochen hatte, brachte es der Hundehalter in eine Tierklinik, wo er noch am gleichen Tag starb.
 
In der Klinik wurden eindeutige Vergiftungserscheinungen festgestellt. Der Hund lief regelmäßig im abgeschlossenen Garten des Anwesens herum, jedoch nicht frei in der Ortschaft. An dem Garten führen die B 85 sowie eine Ortsstraße vorbei. 
 
Hinweise darauf, wie und wann dem Tier das Gift verabreicht wurde, sind zur Zeit nicht vorhanden. Sachdienliche Hinweise werden an die PI Neunburg vorm Wald (09672 / 9202-0) erbeten.
Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: