Die Wochenblatt App
08.02.2012 Oberviechtach

Black Pirates sorgen für Furore

Gallisches Dorf in Oberviechtach

Black Pirates Oberviechtach
Foto: pm
Der nächste Sommer und mit ihm die nächste Football-Saison kommen bestimmt. Dann wollen die Black Pirates Murach unter dem Motto „Freibeuter wie wir“ für Furore sorgen und wie schon 2011 eine kleine Football-Euphorie in Oberviechtach und Umgebung erzeugen.

 

„Die Jungs schwitzen wieder“, vermeldet Vorstand Marco Schmid. Am vergangenen Samstag fand ein offizielles Probetraining statt, zu dem auch Gastsportler eingeladen waren. Schmid und seine Mitstreiter sind stets auf der Suche nach neuen Talenten, die sich im American Football ausprobieren wollen.
 
Bei dieser Sportart geht es keineswegs darum, mit dem Kopf durch die Wand zu donnern oder brachiale Gewalt anzuwenden. Vielmehr sind eine intelligente, taktische Vorgehensweise, Schnelligkeit, vor allem aber Teamgeist und Willenskraft gefragt. „Auch etwas sportliche Kondition ist bei diesem faszinierenden Sport ganz hilfreich“, erklärt der sportliche Leiter Günter Gabriel.
 
Die Macher der Black Pirates haben in kurzer Zeit (Gründung war erst im Herbst 2010) nicht nur Sportler, sondern auch reichlich Zuschauer von der Faszination Football überzeugen können:  Die drei Heimspiele, die im Vorjahr in der Aufbauliga stattfanden, lockten über 1.600 Fans an.
 
„Das ist enorm. Wenn man bedenkt, dass auch der German Bowl als wichtigstes Spiel im Jahr nicht mehr als 10.000 Zuschauer hat“, meint Marco Schmid. Die Funktionäre beim Football-Verband sehen das genauso und haben den Piraten aus der Oberpfalz schriftlich ihre Hochachtung ausgedrückt.
 
Jetzt gilt es, diesen Erfolgsweg fortzusetzen. Der erste Liga-Sieg, die Gewinnung von Sponsoren oder auch der Aufbau eines Jugendteams stehen auf der Agenda von Schmid und Co, die zudem mit verschiedensten Aktionen das Interesse an Football in der Murach-Region weiter steigern und zu einnem sportlichen Aushängeschild Oberviechtachs werden wollen.
 
Zu Highlights sollen wieder die Heimspiele werden, zu denen Teams aus München, Augsburg und Ingolstadt erwartet werden. „Unsere Heimauftritte im letzten Jahr waren echte Feste, sogar das Wetter hat immer super gepasst“, schwärmt Schmid. Das wollen die Piraten wiederholen und mit ihrem Publikum im Rücken dafür sorgen, dass sich die Gäste aus der Großstadt so verloren fühlen wie die Römer im berühmten gallischen Dorf von Asterix.
 
Autor: Rainer Wendl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: