wahlen
06.12.2012 Burglengenfeld

12.500er-Marke geknackt

Florian hievt Burglengenfeld zum Einwohner-Rekord


Burglengenfeld hat ein Rekord-Baby: Der kleine Florian Weiß ist der 12.500 Einwohner der Stadt – so viele Menschen lebten niemals zuvor in Burglengenfeld.

Der 13. September 2012 ist zuallererst ein historischer Tag gewesen für Ulrike und Michael Weiß: Das Dietldorfer Ehepaar freute sich über die Geburt seines Sohnes Florian. Kerngesund ist er, und nach Aussage von Oma Theresia obendrein auch noch äußerst brav.

 

Gefreut über die Geburt hat sich auch Bürgermeister Heinz Karg: Denn der kleine Florian Weiß ist der 12.500. Einwohner der Stadt – noch nie zuvor haben so viele Menschen in Burglengenfeld gelebt. „Also ist der 13. September 2012 auch für uns im Rathaus ein historischer Tag“, so Karg.

 

Der Bürgermeister hat Michael und Ulrike Weiß jetzt gratuliert: „Ich wollte dem neuen Erdenbürger erst einmal ein paar Wochen Zeit geben, sich ein wenig umzuschauen auf der Welt, bevor ich hier bei euch mit Blumenstrauß und Fotograf aufmarschiere.“ Oma Theresia sollte recht behalten: Der kleine Florian ließ sich weder vom Bürgermeister, noch vom Blitzlicht beeindrucken und zeigte sich von seiner besten Seite. Schwester Stefanie kann stolz auf ihren Bruder sein!

 

Burglengenfeld hat jetzt mehr als 12.500 Einwohner – die sonst so trockene Statistik bekommt mit dem jungen Mann ein freundliches Gesicht. „Es freut mich, dass es ein Dietldorfer Bub ist. Das dokumentiert für mich persönlich die enge, in den vergangenen Jahren gewachsene Verbindung der Kernstadt mit den Umlandgemeinden“, sagte Karg. Und um Florians Wohlergehen muss man sich mit Metzgerei und Gasthof in der Hinterhand wohl keine Sorgen machen. „An gutem Essen wird es ihm nicht fehlen, das weiß ich aus eigener Erfahrung“, so der Bürgermeister.

 

Um mehr als 20 Prozent ist die Burglengenfelder Einwohnerzahl seit seinem Amtsantritt 1990 gewachsen – einhergehend mit einer Steigerung der Arbeitsplätze und der Steuerkraft je Einwohner. Freuen kann sich aber vor allem der kleine Florian Weiß: Einen Platz in den Geschichtsbüchern, zumindest in den örtlichen, hat er jetzt schon sicher. Kein schlechter Start ins Leben!

Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: