wahlen
16.05.2012 Kümmersbruck

Schwindel flog auf

Flasche im Schritt: Bei Urinprobe geschummelt

Blaulicht
Foto: Polizeipräsidium Obb.
Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Amberg kontrollierte am Dienstagabend in Kümmersbruck routinemäßig einen Pkw-Fahrer. Sie stellten bei der Kontrolle bei dem 24-Jährigen Anzeichen auf Drogenkonsum fest. Ein Drogenschnelltest sollte Klarheit bringen.

 

 
 
Doch diesen versuchte der Fahrer zu vertuschen. Anstelle der erforderlichen Urinprobe wollte er mit einem vorbereiteten Fläschchen, das er in seinem Schritt versteckt hatte und dessen Inhalt zweifelsohne keine Spuren von Betäubungsmitteln enthalten hat, abgeben, um so der weiteren Sachbearbeitung durch die Polizei zu entgehen.
 
Doch die Beamten bemerkten sofort, dass etwas nicht stimmt und verließen sich nicht mehr auf einen Schnelltest, sondern ließen auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchführen. Hierbei gab der 24-jährige Pkw-Fahrer aus Amberg an, am Wochenende Crystal-Speed konsumiert zu haben. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, seinen Führerschein durfte er vorerst behalten. 
Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: