wahlen
23.07.2012

31-jährige Irakerin unter Verdacht

Feuer mit acht Verletzten: Brandstifterin in Haft


In Untersuchungshaft befindet sich seit Freitag eine 31-jährige Frau. Grund hierfür ist, dass sie in dringendem Tatverdacht steht, das Feuer in einem Mehrfamilienwohnhaus in Sulzbach-Rosenberg gelegt zu haben.

 

 
Die Folgeermittlungen übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Amberg. Darin eingebunden waren unter anderem ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes und ein Brandmittelspürhund. Im Konsens der Untersuchungsmaßnahmen wurde schnell klar, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war.
 
Der Tatverdacht dazu richtete sich alsbald auf die 31-jährige irakische Hausbewohnerin, in deren Wohnung das Feuer entstanden war. Am Donnerstag nahmen die Ermittler die Frau fest. Sie wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg tags darauf der Richterin am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Die erließ Haftbefehl gegen die Frau wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.
 
Die Frau wurde in eine Justizvollzugsanatalt eingeliefert. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern noch an.
Autor: pm / ra