wahlen
28.09.2012 Wernberg

Mit hoher Geschwindigkeit geflohen

Drogenschmuggler nach Verfolgungsjagd gefasst


Ein Paradebeispiel erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen Bayerischer Polizei und Bundespolizei ist die Festnahme eines Autofahrers aus Nürnberg am Donnerstag in Wernberg.

Auslöser dafür war die versuchte Anhaltung des Fahrers eines blauen Peugeot mit Nürnberger Zulassung auf der A 6 im Bereich von Leuchtenberg durch Schleierfahnder der Polizeiinspektion-Fahndung (PIF) Waidhaus.

Als der Fahrer dies bemerkte, wollte er sich der Beabsichtigten Kontrolle entziehen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, wobei er ein Behältnis aus dem Fahrzeug warf. Die Fahnder nahmen die Verfolgung auf. In die Fahndung waren auch  Kräfte der Bundespolizei eingebunden.

Denen gelang es dann in der Ortsmitte von Wernberg das Fahrzeug zu stellen. Der 25-jährige Fahrer räumte ein, dass in dem weggeworfenen und zwischenzeitlich gefundenen  Päckchen enthaltene Marihuana in einer Größenordnung von etwa einem  Pfund in Tschechien erworben zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der 25-Jährige am Freitag dem Haftrichter beim Amtsgericht Weiden vorgeführt. Der erließ gegen ihn antragsgemäß Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: