02.10.2012 Schwandorf


Deutschland-Fahne vor Tag der Einheit geklaut



Fahne Kreisverkehr
Foto: Wendl



Ausgerechnet vor dem Tag der Deutschen Einheit wurde vom Kreisverkehr an der Ortseinfahrt von Schwandorf die Deutschland-Fahne gestohlen. Im letzten Moment konnte ein Ersatz gehisst werden.

 

Tausende Autofahrer passieren jeden Tag den Kreisverkehr, an dem sich die B 15 und die Schwandorfer Südumgehung treffen. Angesichts dieses Verkehrsaufkommens achtet die Stadt in lobenswerter Weise darauf, dass die runde Verkehrsinsel auch optisch was hermacht. Sie ist geschmackvoll bepflanzt und bildet einen kleinen Hügel mit drei Fahnenmasten, an denen Banner in den Stadtfarben Gelb und Schwarz, Bayerisch-Weiß-Blau sowie Schwarz-Rot-Gold wehen. Normalerweise. Denn ausgerechnet in der Woche vor dem Tag der Deutschen Einheit haben Unbekannte die Bundesfahne entwendet.
 
„Das ist kein Scherz mehr, sondern ein echtes Ärgernis, das die Stadt auch richtig Geld kostet“, meinte Schwandorfs Pressesprecher Lothar Mulzer am Montag, als er vom Wochenblatt auf das Fehlen der Deutschland-Fahne aufmerksam gemacht wurde. Das Banner allein, laut Mulzer aus „massivem Stoff“ genäht, schlägt mit 110 Euro zu Buche. Rechnet man die Fahrzeug- und Arbeitskosten dazu, die dem städtischen Bauhof bei der Neubeflaggung entstehen, summiert sich der Schaden schnell auf 400 bis 500 Euro.
 
Aus diesem Grund hat die Stadt sogleich Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Ob diese zum Erfolg führt und ob es Zeugen des – wohl nächtens vonstatten gegangenen – Fahnen-Klaus gibt, ist fraglich.  Fest steht für Stadt-Sprecher Mulzer hingegen, dass die Diebe gezielt und mit handwerklichem Knowhow zur Tat schritten:
 
„Die Fahnen sind mit einem massiven Stahlseil eigentlich so verankert, dass man sie auf die Schnelle mit normalem Werkzeug gar nicht abnehmen kann“, gibt er zu bedenken. Der oder die Diebe hätten sich daher gut vorbereiten müssen, um die speziellen Imbusverschlüsse überhaupt öffnen zu können. Ein Sonderfall ist der Fahnen-Klau indes nicht. Allein während der Fußball-Europameisterschaft im Juni hat das schwarz-rot-goldene Banner dreimal „Füße bekommen“.
 
Für den Tag der Deutschen Einheit hat sich die Stadt nach Bekanntwerden des Diebstahls bemüht, eine Ersatz-Fahne hissen zu können. „Wenn die nötigen Teile im Bauhof vorrätig sind, schaffen wir das auch“, meinte Mulzer am Montag. Es klappte. Am Dienstag, noch rechtzeitig vorm Feiertag also, wehte wieder Schwarz-Rot-Gold überm Kreisverkehr.
 
In wenigen Wochen wird dieser übrigens komplett fahnenfrei sein. Da der Spezial-Stoff bei sehr niedrigen Temperaturen rissig wird, müssen die Autofahrer von Mitte November bis März auf das Farbenspiel verzichten. 
Autor: Rainer Wendl
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/schwandorf/regionales/Deutschland-Fahne-vor-Tag-der-Einheit-geklaut;art1170,139126