15.09.2014 A6/Waidhaus

Kurioses Gespann

Da musste erstmal der TÜV drüberschaun: Smart hing auf der A6 an einem Wohnmobil

Da musste erstmal der TÜV drüberschaun: Smart hing auf der A6 an einem Wohnmobil
Foto: Polizei
Bereits am vergangenen Montagnachmittag, 8. September, wollten Beamte der Bundespolizei Waidhaus auf der Autobahn A6 den Fahrer eines Smart kontrollieren und wegen zu dichten Auffahrens beanstanden. Was sie dann entdeckten, verzeichnen die Beamten unter "kurioses Gespann".

Bei der näheren Begutachtung bemerkten sie allerdings, dass im Smart kein Fahrer saß und dass der Smart als Anhänger an ein Wohnmobil angehängt war.

 

Zwecks der weiteren Sachbearbeitung wurden Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Weiden zu Rate gezogen. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme des Gefährts wurde schließlich festgestellt, dass der Smart mit einer festen Abschleppverbindung, bestehend aus Stromversorgung und aktiver Bremseinrichtung am Heck des Wohnmobils angekoppelt war.

 

Danach wurde der TÜV Weiden hinzugezogen, der allerdings keinerlei Sicherheitsbedenken hatte und einer Weiterfahrt problemlos zustimmte. Der Urlaubsfahrt in den Süden stand deshalb nichts mehr im Wege.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: