wahlen
31.07.2012 Oberviechtach

41:0 gegen Kümmersbruck

Black Pirates triumphieren im Oberpfalz-Derby

Football
Foto: pm
Gute Stimmung auf der Zuschauertribüne, ein interessantes Rahmenprogramm, Spannung auf dem Spielfeld und sportlicher Erfolg sind Faktoren für einen unterhaltsamen Nachmittag, den das Team der Black Pirates Murach beim Spiel gegen Kümmersbruck bieten konnte.

 

 
Ordentlich „BOOM“ machte es bereits zu Beginn des Spiels, denn die fulminante Einlaufshow wurde erstmals eindrucksvoll und lautstark von den Murachtaler Böllerschützen begleitet. Ein vollzähliger, 25 Mann starker Kader, konnte gegen das Team aus Kümmersbruck antreten. Mit der Rückkehr von Tobias Honsberg nach einer verletzungsbedingten Pause, einigen US-Kameraden und höchster Motivation in den Reihen der Pirates war für ein schnelles Spiel von Beginn an gesorgt.
 
Sehr früh gingen die Oberviechtacher durch einen Touchdown von Honsberg mit 6:0 in Führung. David Nesner konnte im ersten Quarter nicht nur mit einem weiteren Touchdown, sondern auch durch Umwandlung der zwei Conversions, punkten. Nach einem erfolgreichen Pass über vierzig Yards konnte Quarterback Danny Nguyen in die Punktezone vordringen und damit zur Halbzeitpause den Stand auf 22:0 für die Gastgeber ausbauen.
 
Passend zur Musik aus dem Kinohit „Pirates of the Caribbean“ präsentierte in der Pause das junge Cheerleading Team der Oberviechtacher eine Tanzchoreographie. Mit den rockigen Beats von DJ Crypt war beste Stimmung auf der Tribüne garantiert und Dominik „Turbo“ Turban sorgte mit überaus kompetenten Kommentaren dafür, dass die über 350 Zuschauer jederzeit gut über die Spielzüge informiert waren.
 
Wie gut die Taktik der beiden Coaches John McBride und Stefan Presl aufging zeigte sich auch in der zweiten Spielhälfte. Zu keinem Zeitpunkt konnte das gegnerische Team die Verteidigung überwinden und in die Red Zone der Pirates vordringen. Die Koordination zwischen Defense Coach John McBride und Defense Captain Paul Exner funktionierte während des gesamten Spiels reibungslos. Bei insgesamt nur sechs erhaltenen Gegenpunkten in der bisherigen Saison aus einem der zurückliegenden Spiele kann die Oberviechtacher Defense damit zu Recht als die stärkste in der gesamten Liga bezeichnet werden.
 
Mit weiteren Touchdowns durch Tobias Honsberg, Danny Nguyen und Jonathan Brown konnte nach zwei überaus unterhaltsamen Stunden mit 41:0 ein überragender Heimspielsieg beim Oberpfalzderby gefeiert werden. Somit haben die Pirates bereits in der zweiten Saison bewiesen, dass mit harter Trainingsarbeit und einem besonderen Teamgeist auch weiter mit sportlichen Erfolgen zu rechnen ist.
 
Am kommenden Wochenende steht mit dem Spiel gegen die „Barracudas“ in Neu Ulm ein unbequemer auf dem Plan, gegen den nur ein zahlenmäßig geschwächter Kader aus Oberviechtach anreisen kann. Bleibt zu hoffen, dass mit dem letzten Sieg für ausreichend Rückenwind gesorgt wurde – die Motivation der Mannschaft ist jedenfalls ungebrochen hoch.
 
Am 18. August wird dann schließlich wieder besondere Footballstimmung im Jahnstadion herrschen. Besonders erfreulich ist schließlich, dass die „Pirates“ dank eines professionellen Konzeptes und überzeugenden Auftretens auch in der laufenden Saison auf die wertvolle Unterstützung einiger Sponsoren zählen dürfen.
Autor: pm / ra

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: